Playlist: Prada Menswear Show Fall/Winter 2011

Für alle, die keine Zeit hatten, habe ich schnell ein paar Screenshots vom heutigen Livestream der Prada Menswear Show Fall/Winter 2011 gesammelt. Eine geschnittene Fassung der Show gibt es auch auf der Prada Website, allerdings – wohl aus rechtlichen Gründen – ohne Musik, deswegen hier noch als spezielles Service die Playlist (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Judas Priest: Grinder
  • Judas Priest: Living after Midnight
  • Motörhead: Ace Of Spades
  • Motörhead: Overkill
  • Metallica: Last Caresse/Green Hell

Die Silhouetten haben mich irgendwie an Fotos meines Papas aus Mitte der 60er-Jahre erinnert, also noch relativ breite, aber locker hängende Schultern, schmale Hosen mit kleines Bundfalten, V-Pullis und Polos sowie gerade kurze Mäntel. Dazu waren auch noch eher seltsame Kniebundhosen mit hübschen Stutzen zu sehen und dicksohliges Schuhwerk.

Der Farbmix nimmt schon eher Anleihen in den späten 70-ern: neben Neutrals viel Rostbraun in Kombination mit Lurexfarbtupfern in sattem Smaragdgrün oder Azurblau. Verschiedene Rhombenmuster auf Schultern und Kniestrümpfen – diese übrigens auch aus Lurex! – sind mir ebenfalls in Erinnerung geblieben. Aber das Ganze können wir ja sowieso auf den Profibildern der einschlägigen Websites nachprüfen.

Insgesamt ein perfekt gemachter, aufwändiger Stream, der sowohl einen Eindruck von der riesigen, zweistöckigen Location als auch viele Nahaufnahmen mit Details vermittelte – auch wenn man es noch immer nicht der Mühe wert findet, Social Media wie etwa Twitter zu integrieren. Funktionierte übrigens auch am iPad super.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vermischtes und getaggt als , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>