Fesch fesch: Christoph Waltz für Prada

Prada_Menswear_FW13_Campaign_Christoph-Waltz

Der Prada Konzern stattet schon seit längerem erstklassige Schauspieler für ihre öffentlichen Auftritte aus und engagierte sie sogar für den Laufsteg. Schwer beeindruckt hat mich persönlich die Herbst/Winter Show 2012 mit Adrien Brody, Gary Oldman oder Willem Dafoe, um nur einige zu nennen.

Eine Ausprägung von so einer umfassenden Branding-Strategie, wie sie auch schon Armani international den Durchbruch beschert hat, besteht in Print-Anzeigen, die ebenfalls mit prominenten Role-Models aus der Filmwelt besetzt werden. Siehe z.B. hier.

Es sind natürlich ganz gezielt ausgesuchte Stars, die das Prada Image emotional aufladen und mit Geschichten versehen sollen. Keine bloß feschen Mannsbilder sondern authentische Typen, die Charakter, Individualität, Witz und Intelligenz ausstrahlen:

(…) Each actor plays a distinct role, creating a trio of characters who bring their individual points of view and style to the collection. (…)

Und so verwundert es kaum, dass nun die österreichisch-deutsche Hollywood Ikone Christoph Waltz (neben Ben Wishaw und Ezra Miller) in der mit einem modernistisch cleanen 60ies Touch ausgestatteten, neuen Herbst/Winter Kampagne 2013 auftritt. Steht ihm auch ausgezeichnet. 

Bild: Prada Menswear Fall/Winter 2013 Campaign
Foto: David Sims
Interior Design: OMA für Knoll
Zitat: Presseaussendung

Windowshopping: Weihnachten bei Prada

Wie eine Kreuzung aus mit Samt ausgekleideten Schmuck-Etuis und amerikanischer Art Deco Architektur kommen die Weihnachtsauslagen bei Prada daher.

Ein globales Konzept offensichtlich, und sehr gelungen, wird man doch nach und nach richtiggehend in das Schaufenster hineingezogen.

 

Playlist: Prada Menswear Show Fall/Winter 2011

Für alle, die keine Zeit hatten, habe ich schnell ein paar Screenshots vom heutigen Livestream der Prada Menswear Show Fall/Winter 2011 gesammelt. Eine geschnittene Fassung der Show gibt es auch auf der Prada Website, allerdings – wohl aus rechtlichen Gründen – ohne Musik, deswegen hier noch als spezielles Service die Playlist (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Judas Priest: Grinder
  • Judas Priest: Living after Midnight
  • Motörhead: Ace Of Spades
  • Motörhead: Overkill
  • Metallica: Last Caresse/Green Hell

Die Silhouetten haben mich irgendwie an Fotos meines Papas aus Mitte der 60er-Jahre erinnert, also noch relativ breite, aber locker hängende Schultern, schmale Hosen mit kleines Bundfalten, V-Pullis und Polos sowie gerade kurze Mäntel. Dazu waren auch noch eher seltsame Kniebundhosen mit hübschen Stutzen zu sehen und dicksohliges Schuhwerk.

Der Farbmix nimmt schon eher Anleihen in den späten 70-ern: neben Neutrals viel Rostbraun in Kombination mit Lurexfarbtupfern in sattem Smaragdgrün oder Azurblau. Verschiedene Rhombenmuster auf Schultern und Kniestrümpfen – diese übrigens auch aus Lurex! – sind mir ebenfalls in Erinnerung geblieben. Aber das Ganze können wir ja sowieso auf den Profibildern der einschlägigen Websites nachprüfen.

Insgesamt ein perfekt gemachter, aufwändiger Stream, der sowohl einen Eindruck von der riesigen, zweistöckigen Location als auch viele Nahaufnahmen mit Details vermittelte – auch wenn man es noch immer nicht der Mühe wert findet, Social Media wie etwa Twitter zu integrieren. Funktionierte übrigens auch am iPad super.

Prada: Fall/Winter 2010 Menswear Show live im Web

Wieder ein Beispiel, wie Online Medien die Rezeption des Modegeschehens verändern. Prada zeigt die morgige Mailänder Männershow für Herbst/Winter 2010 live im Web. Man darf gespannt sein auf die Serverkapazitäten.

Prada Live Fall/Winter 2010 Menswear Show
Sonntag, 17. Jänner, 18 Uhr

Edit mit Dank an Modepilot: Schon heute live aus Mailand Burberry, 18 Uhr