Ruins of modernity: „shadows“, Herbst/Winter 13/14

ruinsofmodernity6

Die neue Herbst/Winter Kollektion des österreichischen Labels ruins of modernity heißt shadows und wurde zuerst bei den letzten Vienna Awards for Fashion & Lifestyle am Laufsteg präsentiert – Designerin Maria Steiner war eine der drei Finalistinnen für den Best Newcomer Award. Das Austrian Cultural Forums lud sie wenig später nach New York, um als Guestdesigner bei der Slovak Fashion Night zu zeigen.

ruins of modernity: "shadows", Autumn/Winter 2013/14, Foto: Verena Mandragora

Die Fotos – wie immer von Verena Mandragora – zeigen eine selbstbewusste, konzentrierte Frau in Kleidung, die auf das Wesentliche reduziert ist ohne zu langweilen. Die auf den ersten Blick oft streng anmutende Linienführung erhält mittels Falten Körper und wird mit weich fallenden Stoffen in Beziehung gesetzt.

ruins of modernity: "shadows", Autumn/Winter 2013/14, Foto: Verena Mandragora

Genau dieses Zusammenspiel aus Strenge und Sanftheit, gute Verarbeitung und sorgfältige Materialwahl machen für mich die Arbeit von Maria Steiner, die stets ebenso konzentriert wie ihr Model wirkt, aus.

ruins of modernity: "shadows", Autumn/Winter 2013/14, Foto: Verena Mandragora

Fotos: Verena Mandragora

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vermischtes und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.