Diesel kauft Viktor & Rolf

Viktor Horsting and Rolf Snoeren aka Viktor and Rolf haben einen Investor gefunden. Renzo Rosso, der Mann hinter Diesel – aber z.B. auch Margiela, Dsquared, Sophia Kokolasaki – investiert mit einer nicht näher bezifferten Mehrheitsbeteiligung in das niederländische Label. Laut WWD werden neben dem Ready-to-wear Geschäft Lizenzprodukte wie Brillen und Schmuck sowie eigene Shops die strategischen Schwerpunkte bilden.

The House of Viktor and Rolf, Ausstellung in London, Barbican Art Gallery

Das Designerduo feiert gerade mit einer, durch ihre  Porzellanpuppen-Ästhetik irgendwie schön unheimlich  wirkenden Ausstellung in London sein 15-jähriges Bestehen.

The House of Viktor and Rolf, Ausstellung, London, Barbican Art Gallery, noch bis 21. September
Foto via Dezeen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vermischtes, Window-Shopping und getaggt als , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Diesel kauft Viktor & Rolf

  1. Mia sagt:

    ich bin gespannt ob sich im Design etwas ändern wird, oder die beiden so walten dürfen wie bisher

  2. person sagt:

    oh, diese ausstellung ist wirklich gut!
    und es ist nicht alles puppe.
    es gibt videos von jeder schau (die ja bei v&r
    so wichtig ist), erläuternde texte und
    zu jeder kollektion 2-3 beispiele,
    echte couture, kann man anstarren so nah
    man will und so lang man will.
    ich bin rein und schwupp –
    schon waren drei stunden um.

  3. melanie sagt:

    interessant! danke.

  4. michaela sagt:

    @Mia: denke nicht, gerade das design und das kreative image von r&r wird ja eingekauft. denke eher, dass sich an der produtkionsweise und natuerlich strategie was aendern wird. nicht, dass ich das jetzt irgendwie belegen koennte, aber der ausbau der „guenstigeren“ margiela 6 linie seit dem einstieg von renzo rosso war schon auffaellig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.