Interview: Awareness & Consciousness

Diesmal hat Christiane Gruber, die für Awareness & Consciousness verantwortlich zeichnet, meine 8 Fragen beantwortet. Das Label überrascht immer wieder mit einer ziemlich aufwendigen Einfachheit – das ist in dem Fall kein Widerspruch – und wunderbaren Jerseys. “Never get lost? ist der Titel der kommenden Frühjahr/Sommer Kollektion, die Anfang Oktober in Paris gezeigt wurde.
Awareness & Consciousness “Never get lost? SS08, Foto: Bettina Komenda Awareness & Consciousness “Never get lost? SS08, Foto: Bettina Komenda Awareness & Consciousness “Never get lost? SS08, Foto: Bettina Komenda Awareness & Consciousness “Never get lost? SS08, Foto: Bettina Komenda

Wer oder was ist Awareness & Consciousness?

Ein komplizierter Name zum Aussprechen.

Awareness & Consciousness bedeutet beides: Bewusstsein und Bewusstheit und steht für Accessoires & Clothes und um’s leichter zu machen, kurz einfach A&C.

Hinter dem Label steht Christiane Gruber, wobei die Accessoires der letzten Kollektionen in enger Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Anneliese Schrenk entstanden sind.

Wo kommen Sie her?

(Nun kann ich endlich jemandem eine Freude machen…)
aus Waldbach, einem winzigen Dorf in der grünen Oststeiermark

Wo möchten Sie hin?

Ich möchte ganz zufrieden und weise sein, wenn ich alt bin… Und ich habe ein gutes Gefühl, dass ich mal ganz alt werde… davor habe ich nämlich keine Angst,… was mir aber ein bisschen Angst macht ist der Weg dort hin, der Mittelteil… denn da frage ich mich schon oft, wie ich da durchkommen werde.

Was unterscheidet Awareness & Consciousness von anderen Labels?

Sehr, sehr weiche, angenehme, fliessende und zarte Jerseykollektionen. Die im Grunde auf sehr einfachen Schnitten aufgebaut werden, aber sehr aufwendig und mit viel Liebe zum Detail verarbeitet, zeitlos und edel sind und gute Qualität haben.

Wie finanzieren Sie Ihr Label und wie kann man sich z.B. eine Präsentation im Rahmen der Pariser Fashion Week leisten?

Durch Unterstützungen und viel Hilfe, durch (wahrscheinlich wieder) nebenbei Jobben und sparen wo’s geht, und natürlich durch viel „unbezahlte“ Arbeit.

Wie sehen Sie die österreichische Modeförderung?

Es gibt sie und sie hilft… Aber am besten wäre es, wenn man so erfolgreich wäre, dass man auf eigenen Beinen stehen kann.

Was fällt Ihnen zu „Mode in Wien“ ein?

Auf der einen Seite passiert immer mehr (sicherlich unterstützt und ermöglicht durch Förderungen.) Viele neue junge Designer und Labels, Plattformen, Guides, Shows, neue Konzeptstores, Messen und Veranstaltungen…

Aber auf der anderen Seite finde ich, es wird zwar schon besser, aber die, die sich diese Art der Mode kaufen oder leisten können, könnten manchmal mehr Modebewusstsein bzw. einen individuelleren Stil entwickeln. In Wien zählen generell doch meist nur die „großen Marken“.

Was sollte sonst noch unbedingt über Awareness & Consciousness gesagt werden?

www.awarenessandconsciousness.com

Bilder: Awareness & Consciousness, “Never get lost? Kollektion Spring/Summer 2008
Photos: Bettina Komenda, Photo-Assistance: Michael Strasser, Model: Babora H./Exit, Make-up&Hair: Dalila Riccetti/perfect props

Awareness & Consciousness gibt es in Wien bei Park.

Rechtzeitig vor Weihnachten findet erstmals findet ein Sample Sale von Ute Ploier Menswear & Awareness & Consciousness Womenswear statt!
Freitag 30.11., von 15 – 20 Uhr
Samstag 1.12., von 12 – 18Uhr
Studio Ute Ploier
Rüdigergasse 8/3a+b
1050 Wien

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Empfehlung, Termine und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

6 Responses to Interview: Awareness & Consciousness

  1. Pingback: Ute Ploier Interview via A Shaded View on Fashion | Tschilp

  2. Pingback: Sample Sale: A & C und Ute Ploier | Tschilp

  3. Pingback: Out now: Austrian Fashion Guide 2 | Tschilp

  4. Pingback: Austrian Fashion Awards 08 entschieden | Tschilp

  5. Pingback: Preview: Awareness & Consciousness Spring/Summer 09 | Tschilp

  6. Pingback: Besuch beim Designer Sale | Tschilp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.