Saisonelles Ausmisten

Gestern war mein erster Arbeitstag, nach fünf Wochen Erholung pur. Und da ich wohnungsmäßig zu gar nichts gekommen bin, hab ich nach Arbeitsende endlich meine Kleiderkästen ausgemistet. Dank der Second Hand Läden muss ich meine Wohnung nicht mit Kleiderschränken zupflastern, sondern darf – wie es mein Wille ist – mit sehr wenig Möbeln auskommen. Circa fünf Kilo sind es geworden, die ich heute zu Seconda befördern werde.

Die Qual der Wahl fällt schwer, werden doch in immer kürzeren Abständen sämtliche Stilvorgaben remixt bzw. neu aufgelegt. Da würde sich Gewandhamstern schon auszahlen. Doch meine Leitlinie lautet: Alles was ich im letzten Winter kein einziges Mal getragen habe, wird gnadenlos abgeliefert. Der einzige Haken an der Sache: Wenn es bei Seconda wieder Girbaud gibt, kann ich nicht ohne heimkehren.

Da fällt mir noch ein: Vor kurzem habe ich ein Haarglätteisen gekauft. Das muss ich auch schnell wieder loswerden! Meine ganze Umgebung bricht nach erfolgter Glättung immer in schallendes Gelächter aus?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alltag, Vermischtes und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Saisonelles Ausmisten

  1. michaela sagt:

    bitte unbedingt ein foto mit glatten haaren! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.