Show Angewandte 10


Nach dem Modenschau-Marathon letzte Woche habe ich noch einiges nachzutragen, wie zum Beispiel die erste Show der Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst unter der Leitung von Bernhard Willhelm.

Die Studierenden setzten mit dem Team der Modeklasse vergangenen Donnerstag in der Schönbrunner Orangerie ein aufwändiges und amüsantes Spektakel in Szene wie man es von einer Kunstuniversität erwarten darf.


Da wurden die Wiener Top-Dragqueens eingekleidet oder Traum- und Albtraumkleider kreiert. Bergfexe, Grillmeister sowie RadlfahrerInnen bevölkerten den Laufsteg ebenso wie die verschiedensten Interpretationen des Ur-Kleidungsstücks Decke. Einiges davon war ja schon bei den beiden Galleriepräsentationen im März zu entdecken.

Souveräne Kollektionen kamen von den Diplomandinnen Tamara Julie Biricz, Andra Dumitrascu, Elizaveta Fateeva, Suzana Jankovic und Anna Kirsten Krambeck.

Bernhard Gruber aus dem vierten Jahrgang heimste mit Gipfelzipfler 1.0 nicht nur den Rondo-Vöslauer-Modepreis sondern auch Begeisterungsstürme des Publikums ein.

Der frische Wind bläst da ganz ordentlich, und das auch so richtig laut mit Blasmusik.

Fotos, Videos: Tschilp.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vermischtes und getaggt als , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

6 Responses to Show Angewandte 10

  1. sabine sagt:

    Das war eine unglaublich tolle Show, Gratulation der Modeklasse und Bernhard Willhelm.
    KEEP ON!!!

  2. Miss Viki sagt:

    Ich habe mir die Bilder und Videos angesehen (da ich leider keine Einladung mehr bekommen habe).

    Es sind wirklich einige gute Ideen dabei gewesen. Zum Beispiel: Tandem Kleid, Besteck Kleid, I Love T-Shirts etc.

    Was ich mich aber frage ist, warum muss alles so trashig wirken und warum kann man die guten Ideen nicht auch ab und zu mit mehr Ästhetik verbinden?

    Auch in der zeitgenössischen Kunst gibt es ja mehr als eine Richtung und auch wirklich schöne abstrakte und moderne Kunst. Klar ist natürlich subjektiv, was meint ihr? Vielleicht sieht man es auch anders, wenn man dabei war.

  3. Michaela sagt:

    @Miss Viki: ich weiss nicht, ob du dir auch profi-bilder angesehen hast, zb die von Shoji Fujii bei ashadedviewionfashion, da gibt es so vieles, das weit entfernt von trash ist. ist aber auch immer die frage, wie du trash oder schön definierst. wenn du tragbar meinst, das würde ich nun wirklich nicht als aufgabe einer kunstuniversität sehen, zumindest nicht der ersten jahrgänge. das machen sie eh vorher in den modeschulen. und nachher, wenn sie verkaufen müssen.

  4. Miss Viki sagt:

    @Michaela: Danke für den Hinweis, ok hab jetzt doch noch auf dianepernet.typepad.com ein paar wirklich schöne Sachen gefunden. War zu sehr von den trashigen Fotos gebiast, die durch die Medien gingen.

  5. Pingback: Großartige Show Angewandte 11 | Tschilp

  6. Pingback: Show Angewandte 14: Bekleidungskonzepte für die Welt der Postdemokratie | Tschilp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>