Kalender: New York Fashionweek Live Streams

Heute hatte ich endlich Zeit, anhand des Showkalenders der New York Fashionweek nach Live Streams zu suchen. Dabei stellte ich fest, dass  die Uhrzeiten trotz Zeitverschiebung gar nicht so schlecht liegen wie ich befürchtet hatte.

Und, obwohl die Fashionweek schon vergangenen Donnerstag begonnen hat, gibt es noch einige Highlights (Marc Jacobs, Rodarte, Calvin Klein Damen, Michael Kors)  zu sehen. Deshalb habe ich schnell noch eine Liste mit Links zu den Live Streams, gereiht nach Wiener Uhrzeit, zusammengestellt (kein Anspruch auf Vollständigkeit).

Spannend könnte übrigens auch der Lifestream von der prominent besetzten Fashion-Blog Konferenz  Evolving Influence werden:  Montag 15. Februar, 16 Uhr bis Mitternacht.

Sonntag, 14. Februar, 20 Uhr
Calvin Klein Collection, Herren
facebook.com/calvinklein

Dienstag  16. Februar, 01 Uhr
Perry Ellis
perryellis.com

Dienstag  16. Februar, 02 Uhr
Marc Jacobs

marcjacobs.com

Dienstag  16. Februar, 18 Uhr
Rodarte
live.showstudio.com

UPDATE: Dienstag  16. Februar, 23 Uhr
Diesel Black Gold

dieselblackgold.com, facebook.com/Diesel

Mittwoch, 17. Februar, 01 Uhr
G-Star Raw
nyfw.g-star.com

Mittwoch, 17. Februar, 16 Uhr
Michael Kors
michaelkors.com

Donnerstag, 18. Februar, 00 Uhr
Reed Krakoff
reedkrakoff.com

Donnerstag, 18. Februar, 21 Uhr
Calvin Klein Collection, Damen
facebook.com/calvinklein

Freitag, 19. Februar, 02 Uhr
Tommy Hilfiger
facebook.com/tommyhilfiger

Viel Spaß!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Termine und getaggt als , , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

8 Responses to Kalender: New York Fashionweek Live Streams

  1. Daniel_K sagt:

    das ist ein service! merci beaucoup.

  2. Fr.Jona&son sagt:

    ich sage auch DANKE!
    Hast Du gesehen, Du bist bei mir gerade als StreetStylePerönlichkeit präsentiert!

  3. Michaela sagt:

    @ Fr.Jona@son ja, habs gesehen, mein superman foto 😉

  4. Teresa sagt:

    danke für die Übersicht, war hilfreich! 🙂

  5. claudia sagt:

    die beste show, so far:
    Victoria Beckham!
    kein streaming….so wie es mal war. persönlich, authentisch.

  6. CARMENCITA sagt:

    ich hab kurzfristig (dank deines kalenders) das kors-streaming gesehen. dieses life-streaming hat weder atmosphäre noch sonst etwas transportiert. es mag auch an ‚kors‘ gelegen haben – ich mir jedoch schlecht vorstellen, dass es sich bei den übertragungen anderer shows nicht so verhält. meine erste assoziation war „life-übertragung eines fussballspiels“…

  7. Michaela sagt:

    @carmencita kors hab ich leider nicht gesehen, ich hab nur calvin klein männer, perry ellis, mac jacobs, diesel und reed rakoff (wobei der war nicht live, also von daher sowieso enttäuschend) geschafft.

    fand es spannend wie unterschiedlich die herangehensweise war, etwa die einbindung von social communities, die bildregie (falls vorhanden), generell die qualität (fullscreen oder nicht macht auch einen gewaltigen unterschied), perry ellis zb war perfekt gemacht, super fürs web aufbereitet und man konnte sofort einen gutschein im onlinestore einlösen. hat mich auch eine bisschen an sportberichterstattung erinnert, aber das passt ja auch genauso zu dem brand.

    ganz anderes beispiel marc jacobs: ich denke schon, dass da die atmosphäre rüberkam, aber theater ist ja auch im TV – wenn nicht extra dafür adaptiert – nicht dasselbe wie live. robert duffy hat mit seinen tweets schon tage davor unglaublich buzz erzeugt und etwa selber schon vorab looks per twitpic geleakt.

    finde die entwicklung generell sehr spannend und sicher nicht rückgängig zu machen.

    und das ist – wenn man bedenkt, dass noch vor nicht allzu langer zeit showgäste maximal mitzeichnen durften – eine ziemliche veränderung.

    was meint ihr?

  8. claudia sagt:

    bin mir da noch nicht so sicher, ob mir diese neue marketing event schiene persönlich gefällt.
    bei einem exclusiven event live vor ort dabeizusein ist doch noch das beste.
    weiters befürchte ich daß dadurch eine noch schnellere produktionskette entstehen könnte, was für kleinere labels schwierig ist.
    trotzdem bin ich dabei auch wenns 2 uhr morgens ist.
    theater und oper im TV sind mir allerdings ein graus. da geht dann doch sehr viel verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.