Maison Martin Margiela: White Objects

Maison Martin Margiela, Kollektion 13, Videostill

Unter der  Nummer 13 versammelt das Haus Margiela seit 1999 Objekte und Publikationen. Sie spiegeln die, durch die Nicht-Farbe Weiß geprägte Identität der Margiela Shops und Verkaufsflächen wider und eignen sich für den gepflegten Heimgebrauch.

Maison Martin Margiela, Kollektion 13 bei Song, Wien

Im Wiener Avantgardeladen Song gibt es einen autorisierten, ziemlich weißen Margiela Raum. Und gerade richtig für den Weihnachtseinkauf die White Objects aus der Kollektion 13.

Was fehlt jetzt eigentlich noch in der Margiela Produktpalette? Richtig! Ein Parfum. Genau das steht natürlich schon längst auf der Liste von Eigentümer Renzo Rosso (Diesel Konzern). Kosmetikgigant L’Oreal – bereits auch für die Dieselparfums verantwortlich zeichnend – sollte da schon seit einem Weilchen dran sein.

Es heißt, die Entwicklung eines erfolgreichen Duftes dauert mindestens ein Jahr. Der Deal mit L’Oreal wurde Mitte 2008 bekannt gegeben. Wie riecht eigentlich Weiß?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Shopping, Vermischtes und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.