The Vienna Fashion Observatory

The Vienna Fashion Observatory, Screenshot

Der Stadtplan beginnt sich langsam aber sicher mit verorteten Bildern zu füllen. Denn eine illustre Schar aufmerksamer BeobachterInnen ist für das Vienna Fashion Observatory quer durch Wien unterwegs um die Modestile der Menschen zu dokumentieren, die ihnen auffallen.

Sabine Dreher und Christian Muhr haben das Projekt The Vienna Fashion Observatory konzipiert und bespielen dazu ab 18. Juli mit einer Ausstellung den Freiraum im Wiener Museumsquartier.

Both the exhibition and the blog will reflect how people and the city, fashion and architecture, atmospheric and static aspects, individual and general features, similarities and deviations produce constellations that are characteristic for Vienna.

Unterscheiden sich die Streetstyles in den 23 Wiener Gemeindebezirken? Welche Auswahl treffen die verschiedenen Dokumentierenden mit ihren Kameras? Könnte es Korrelationen zwischen dem Modestil und der Anzahl von H&M Shops oder der Arbeitslosenrate im jeweiligen Bezirk geben?

Unter den TeilnehmerInnen, die hier Aufschluss geben werden, finden sich viele Bekannte wie etwa Anne blica. Feldkamp, Carmen Carmencita Rüter, Eszter Stylorectic F. & Andreas Köttritsch, Cloed Priscilla Milch Baumgartner, Magdalena Vice Vukovic, Mary Quite Contrary Scherpe oder Yvan Face Hunter Rodic. Ich bin schon gespannt.

The Vienna Fashion Observatory
18.07. – 20.09.2009, Eröffnung am 17.07. 19 Uhr
Täglich 14 – 19 Uhr
Freiraum/quartier21, Museumsquartier, A 1070 Wien

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Empfehlung, Termine und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to The Vienna Fashion Observatory

  1. person sagt:

    ich bin enttäuscht … da fotografieren sich viele einfach selber.

  2. Michaela sagt:

    hm, mir ist’s nur 1x aufgefallen, sind das echt viele?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.