Über Vierzig sein ist schwer …

Gestern mit Freundin Doris second-hand-shoppen bei Bocca Lupo. Die Glückliche durfte einen grauen Prada Pullover mit nach Hause nehmen. (Eigentlich ein stinknormaler Shetland-Pulli, doch in der Mitte zweimal aufgeschnitten und wieder zusammengenäht und daher wie ein Westerl zu tragen. Cool, eben Prada, irgendwie.) Ich konnte mich aufgrund des Zeitmangels nicht entscheiden. Eine Stunde stöbern ist für Bocca Lupo mit seinen Kellergewölben viel zu kurz. Der nächste Besuch folgt noch diese Woche!

Neben Schnäppchen war das Thema Mann wieder mal am Tisch. Doris ist ja wie auch ich schon seit geraumer Zeit Single. Wir schauten vor unserem üblichen geliebten Kaffehausbesuch noch auf einen Sprung und auf ein Süppchen ins Alt Wien. Dort trafen wir auf einen Bekannten von Doris. Gut aussehend war der Mann! Und Künstler und Schriftsteller dazu, also eigentlich genau meine Kragenweite… Die Freundin allerdings wollte die Örtlichkeit gleich wieder verlassen, doch der liebe Wolfgang hatte sie Draculalike geortet und sich flugs zu uns an den Tisch gesetzt.

Im Gesprächsverlauf und der darauffolgenden Diskussion mit dem Kellner durfte auch ich erkennen, warum Doris sich unbemerkt rausschleichen wollte. Wolfi hatte Lokalverbot, und das will hier viel heißen, nämlich ein massives Alkoholproblem. Also entpuppte sich der Prinz als einer von denen, die dir die Energie wegsaugen wie nix!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Männer, Shopping, Vermischtes und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Über Vierzig sein ist schwer …

  1. Pingback: Schuhnarrisch | Tschilp

  2. Darnesha sagt:

    Free info like this is an apple from the tree of knweoldge. Sinful?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.