AFA Austria Fashion Awards Nominees

Making of AFA Videos, Photo: Diane Pernet

Making-of AFA Videos.
Foto: Diane Pernet, Quelle: Austrian Fashion Awards Shoot Day 1

Im Rahmen des 9festival for fashion and photography (28. Mai – 10. Juni) werden auch heuer wieder die Austria Fashion Awards vergeben.

Nominiert sind keine Unbekannten: Adlmüller Preisträgerin Christina Steiner sowie Ali Zedtwitz,  die im letzten Jahr das Editorial in der Standard Beilage Rondo gewann, für den Modepreis des BMUKK; Christina Berger und Radic/Morger für den Modepreis der Stadt Wien und schließlich Awareness & Consciousness sowie Wilfried Mayer für den Unit F Preis für
internationale PR.

Alle Preise sind zweckgebunden und sollen auf verschiedene Weise zur Internationalisierung junger österreichischer Labels beitragen. So sponsert das BMUKK mit seinem Modepreis in der Höhe von 13.200 Euro (innerhalb Europas) bis 18.000 Euro (außerhalb Europas) ein einjähriges Arbeitsstipendium bei einem/r international tätigen DesignerIn.

Der Modepreis der Stadt Wien unterstützt mit 10.000 Euro die Teilnahme an einer internationalen Modemesse oder einem Festival.

Und der Unit F Preis für Internationale PR besteht in der Vermittlung an eine internationale Presseagentur mit Übernahme des Agenturhonorars in der Höhe von 15.000 Euro.

Auf die Präsentation der nominierten Kollektionen in Form von Modenschauen wird wohl auch heuer verzichtet, dafür arbeitet Fashionunikum Diane Pernet mit ihrem Team  an entsprechenden Videos. Und die werden hoffentlich  nicht nur in der Awards Night gezeigt, sondern auch auf ihrem populären Modeblog landen.

  • 9festival for fashion and photography
    28. Mai – 10. Juni, Wien
  • AFA-Austria Fashion Awards, Awards Night
    3. Juni 2009
    Semperdepot, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien
    Lehárgasse 6, 1060 Wien
    Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr, nur mit Einladung

Departure Fashion Night 2008

Ob das Semper-Depot der geeignete Raum für Fashionshows ist, darüber kann man streiten. Die Sicht auf den Laufsteg war jedenfalls außer vom VIP-Bereich aus generell schlecht. Mittwoch Abend ehrte die Wiener Förderfirma Departure im Rahmen des 8festival einige seiner unterstützten Modelabels. Zweifellos haben sich allesamt die Wirtschaftsförderung verdient.

Radic/Morger: High Noon Radic/Morger: High Noon

Radic Morger zeigten in der ersten Etage eine Miniversion ihres schon durch Youtube gegeisterten Motorrad-Auftritts während der Pariser Fashionweek High Noon. Auf die erste Kollektion darf man gespannt sein.

Wilfried Mayer Wilfried Mayer Wilfried Mayer

Wilfried Mayer folgte mit Herrenmode, die noch eine Spur zu wenig differenziert mit den traditionellen Versatzstücken von Hemdkragen, Sakko und Hose spielt, und irgendwie an Frauen am besten aussieht.

Anna Aichinger Anna Aichinger Anna Aichinger

Anna Aichinger Anna Aichinger Anna Aichinger

Anna Aichinger stellte vor, was sie unter Alphafrauen versteht, für mich eher herkömmliche, mittelsexy Mädchen in schmalen, kurzen Silhouetten, zwischendurch coole Jerseymodelle.

Nina Peter Video Nina Peter Video

Nina Peter – ja, verwandt mit der Legende Handschuhpeter – präsentierte ihre Handschuhe aussschließlich in Videos – tja, eine Handschuhmodenschau stelle ich mir auch schwierig vor.

__fabrics interseason __fabrics interseason __fabrics interseason

Den Abschluss bildeten __fabrics interseason mit einem superrunden Auftritt: 9 oder 10 MusikerInnen in roten Strumpfhosen betraten zunächst die Szene, um mal mit kräftiger, minimalistischer Gitarren-lastiger Untermalung den Boden zu bereiten. Erst dann folgte der Auftritt der Models, die den typischen Lagen-Look vorführten. Das sah echt gut aus so.


Modeförderung: departure unterstützt sechs Projekte

Die Wiener departure gmbh vergibt keine Kunst- sondern Wirtschaftsförderungsgelder. Eben wurden die neu geförderten Modeprojekte bekannt gegeben:

pagabei. Eszter Szabolcs, Baby- und Kindermode: departure fördert den Aufbau des Unternehmens sowie begleitende Beratungsleistungen.
Website
Projektbeschreibung

MAYI. Ethical Fashion: departure unterstützt die Gründung des Labels MAYI und den Einsatz von Experten Know-how in Bereichen wie Marketing und Steuerberatung.
Website
Projektbeschreibung

Veronika Persché. Strickdesign: departure unterstützt die Gründung des Unternehmens sowie begleitende Beratungsmaßnahmen in Bereichen wie Gebrauchsmusterschutz, Marketing und Controlling.
Website
Projektbeschreibung

RADIC / MORGER: departure fördert den Aufbau des Labels RADIC / MORGER sowie die begleitende Unternehmens- und Rechtsberatung.
Website
Projektbeschreibung

Wilfried Mayer: departure fördert im Rahmen des Projekts „Beschleunigung I“ die Ausweitung des Produktsortiments, die Entwicklung einer gezielten Kommunikations- und PR-Strategie sowie die internationale Etablierung des Labels Wilfried Mayer im hochpreisigen Avantgarde-Segment und im klassisch-konservativ orientierten Luxussegment.
Website
Projektbeschreibung

Anna Aichinger: departure fördert die PR- und Marketingoffensive Anna Aichingers und die starke Positionierung des Labels im Prêt-à-Porter Segment.
Website
Projektbeschreibung

Tschilp gratuliert!

Quelle: departure Newsletter