8 Fragen an Sandra Schmidt vom Label mangelware

mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Monika Holzner, Jan T Sott

mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Monika Holzner, Jan T Sott mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Monika Holzner, Jan T Sott

Das Label mangelware ist mir vor einiger Zeit im Lila Pix Showroom aufgefallen. Die gesmokten Details bei Jerseykleidern fand ich recht ungewöhnlich. Nach einem Kurzauftritt bei W?atf gab’s ein Wiedersehen bei der letzten departure Fashion Night und jetzt gibt’s Sandra Schmidt aka mangelware hier im 8-Fragen-Interview.

mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Andreas Jakwerth mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Andreas Jakwerth

mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Andreas Jakwerth mangelware Herbst/WInter Kollektion 09/10, Foto: Andreas Jakwerth

Wer ist  mangelware?

Für mangelware entwirft Sandra Schmidt.

Woher kommt mangelware?

Der Name stammt von einer Arbeit, bei der  große Mangeltücher  zu einer kleinen Kollektion verarbeitet wurden.

Wo will mangelware hin?

Immer bessere Kollektionen machen, das Sortiment erweitern.

Was unterscheidet mangelware von anderen Labels?

Ich vermute immer, dass andere besser organisiert sind…

Wie finanziert sich das Label, leistest Du Dir z.B. auch internationale Präsentationen?

Das Label wird über die verkauften Kollektionen finanziert, dazu kommen jede Menge unbezahlte Überstunden und der gute Wille hilfsbereiter Leute.

Relativ regelmäßig zeigt mangelware in internationalen Showrooms. Mittlerweile bekommen wir Unterstützung von departure.

Wie siehst du die österreichische Modeförderung?

Positiv. Es ist sehr gut, dass es die verschiedensten Förderprogramme gibt. Für mich ist das eine Art Bonus, die einem die Chance gibt, Dinge auszuprobieren oder neue Wege einzuschlagen für die sonst kein Budget da ist.  Allerdings sollte es nicht die Basis eines Unternehmens sein.

Was fällt dir  zu Mode in Wien ein?

Mode in Wien hat gute Voraussetzungen, es ist ein Potential kreativer Leute da und mehr und mehr entsteht auch der Fokus der Modeinteressierten sich auch auf inländische Designer zu konzentrieren und ihre Arbeit zu honorieren. Auf einer Skala bis 10 was es noch zu erreichen gilt, steht es aber erst auf 4.

Was sollte unbedingt noch über mangelware gesagt werden?

Die neue Kollektion SS10 wird [während der Berlin Fashionweek] vom 1.-3. Juli 2009 in der Projektgalerie Berlin gezeigt!

Danke für das Interview.

Bilder: mangelware Herbst/Winter-Kollektion 09/10, Fotos: Monika Holzner, Jan T Sott, Andreas Jakwerth

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie von Emailinterviews.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Empfehlung, Vermischtes und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to 8 Fragen an Sandra Schmidt vom Label mangelware

  1. Mia sagt:

    Vielen dank für das interview! Mich hat Mangelware bei der departure night überzeugen können. Vor allem die Rüschenbluse oben will ich unbedingt haben :)
    Ich finde es sehr erfreulich, dass aus dem eher avantgardistischen Wien einmal sehr gutes ready to wear kommt.

  2. Nicole sagt:

    Toller tipp. Danke. Mir gefallen die Kleider besonders

  3. Pingback: Colazione a Roma » Blog Archive » Sample Sale bei mangelware

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>