Sneakerness 2010

Speziell für Max weise ich auf diese Veranstaltung hin, weil die ist was für so Sneaker-Narrische wie ihn. Und obwohl ich zwar auch finde, dass man nie genug Schuhe haben kann… ach, was soll’s.

Was letztes Jahr in den damals kurz vor dem Abbruch stehenden Hallen des einstigen Landstraßer Marktes rund um das Thema Sneakers schon recht stimmungsvoll funktioniert hat – Tauschbörse, Showrooms, Special Editions, Streetstyle & Streetart – sie nennen es Convention, findet also heuer im Palais statt. Ich bin gespannt!

Sneakerness
Samstag 09.10.10, 13.00 bis 20.00 Uhr
Palais Schönborn, Renngasse 4, 1010 Wien.
Tickets: EUR 5,-

Bild: Tschilp.com

Pariser Beute: Isabel Toledo x Payless

Endlich hatte ich mal Gelegenheit bei einem kleinen Event bei Colette dabei zu sein. Isabel Toledo und ihr Mann Ruben waren am Montag kurz zu Gast bei der Mutter aller Concept-Stores. Signierstunde quasi. Präsentiert wurde Toledos Kollaboration für den amerikanischen Online-Schuh-Shop Payless.

Irgendwie hatte ich mir Menschentrauben in der rue Saint-Honoré erwartet, aber glücklicherweise sind ja alle PariserInnen im August in der Normandie – um jetzt auch nochmal dieses Klischee zu pflegen – und so war es bei Colette trotz des prominenten Besuchs relativ entspannt.

Isabel und Ruben Toledo sind ein richtig bezauberndes Paar und leben in New York in einem buchstäblich märchenhaften Appartement. Isabels Namen kennen wir als eines von Michelle Obamas Lieblingslables und Ruben hat sich durch seine Arbeit als Künstler und Illustrator, wie z.B. für die Louis Vuitton Cityguides international einen Namen gemacht.

Die Schuhe sind übrigens ein Meisterstück, was hochwertiges Design zum Spottpreis betrifft: Schick, federleicht, bequem mit viel Platz für die Zehen und festem Halt dank der Schnürung, wenn auch etwas höher als ursprünglich geplant. Vollplastik. Kostenpunkt: 35 Euro. Ein wahrlich billiger Spaß, vielleicht zu billig. Ich muss zugeben, dass ich vor lauter Begeisterung für die Toledos die Produktionsbedingungen leider nicht hinterfragt habe.

Auf jeden Fall bin ich jetzt im Besitz zweier echter Toledos (Isabels Schuhe und Rubens Portrait von mir am Colette Sackerl), und das nenne ich gute Beute ;-)

Preview: rosa mosa Herbst/Winter 2010/11

Bei 31 Grad – wohlgemerkt in meiner verdunkelten Wohnung – ist Winter doch das beste Kontrastprogramm, oder?

Schon beim ersten Foto musste ich an Holzskier und die Lederschischuhe zum Schnüren denken, die am elterlichen Dachboden seinerzeit ihr Dasein fristeten. Und wirklich war es unter anderem die österreichische Schilegende Toni Sailer, die Simone Springer and Yuji Mizobuchi aka rosa mosa im Kopf hatten als sie die kommende Herbst/Winterkollektion entwickelten:

Many of Toni Sailer’s movies show not only his first-class skiing but also his charming and fashionable 60’s ski outfits. (…) We are drawn to these gorgeous movie scenes, to their absolute brightness and innocence, something people today seem to have forgotten.

Zitat aus dem Kollektionstext


Es wäre natürlich nicht rosa mosa wenn sie daraus nicht ihren aufwendigen, ironischen, bodenständigen Retro-Future-Mix fabrizierten. Und zu allem Überfluß blitzt da hie und da auch noch ein Stück echter Perserteppich aus den Tirolerschuhen!

In Wien gibt es rosa mosa z.B. bei Shu, und ich hoffe inständig, dass Brigitte die genialen Stifeletten Mika in der Farbe forest geordert hat!

Fotos: Manfred Veigl

rosa mosa Sample Sale

Die Einladung – hey, was für ein gelungenes Foto! Und ich sag’s ja beinahe ungern weiter – wissend, dass ich am Freitag um die Uhrzeit wohl arbeiten muss – aber es gibt wieder einen Sample Sale bei rosa mosa!

Sample Sale: rosa mosa  Footwear & Accessories
Freitag, 2. Juli 2010, 13 bis 19 Uhr
Samstag, 3. Juli 2010, 11 bis 16 Uhr
Ziegelofengasse 17/R2, 1050 Wien