Laufend Oberflächlich

Jetzt habe ich ihn gefunden – meinen Freund, pardon Lauffreund! Seitdem mich vor über fünf Jahren die sportlich Gleichgesinnte verlassen hatte, musste ich meine Runden im Prater alleine absolvieren. (Die Freundschaft zu meinem Exmann wog für sie wohl schwerer als unserer wöchentlicher Lauftreff.)

Inzwischen haben wir bereits viermal gemeinsam gesportelt. Ich in modifizierter, will heissen coolerer, er in klassischer Laufkleidung, sogar mit Stirnband. Nach dem ersten Treffen konnte ich mir auch deshalb keine Intensivierung unserer Beziehung vorstellen. Danach allerdings – vielleicht aufgrund der endlich frühlingshaften Temperaturen – blieb das Band zuhause und meine Vorstellungskraft wuchs.

Als wir dann unsere Verabredungen auf weitere Aktivitäten ausweiten wollten, bekam ich erneut Bauchweh: Wie wird dieser Mann wohl gekleidet sein? Ich kannte ihn ja bis dahin nur halb nackt! Werde ich es schaffen, über diverse Unaussprechlichkeiten hinwegzusehen? Oder wird diese kleinliche Oberflächlichkeit, die mich schon so oft daran gehindert hat, in Beziehung zu treten, wieder mal Oberhand gewinnen?

Naja, es fiel mir nicht schwer, weitere Begegnungen zu bejahen. Der Mann trug kein (Bauch-)Tascherl, keinen Anzug, keine eckigen Schuhe und keinen Schmuck. Dazu sind mir weder Piercings noch Tatoos unangenehm ins Auge gestochen und auch keine sonstigen Scheusslichkeiten, die ich an Männern unsexy finde. Klingt gut nicht wahr! Daraus soll Frau lernen, es darf niemals am Stirnband scheitern!

Krocha Contest beim Tagada im Prater

Krocha-Contest beim Tagada Krocha-Contest beim Tagada

Eine Vorversion des Tagada im Wiener Wurstel Prater war seinerzeit mal – vorrübergehend – mein liebstes Jahrmarkvergnügen. Stehen war da allerdings streng verboten während der Fahrt. Dagegen besteht die hohe Kunst heute darin, zwischen der ansonsten betont kühlen und ruhigen Choreographie – Achtung, die Blickrichtung weist stets Richtung Publikum – meterhohe Luftsprünge zu vollführen. Wow!

Krocha-Contest beim Tagada Krocha-Contest beim Tagada Krocha-Contest beim Tagada

Krocha-Contest beim Tagada Krocha-Contest beim Tagada Krocha-Contest beim Tagada


Beim Tagada also fand heute anläßlich eines Musikvideodrehs ein Krocha-Contest statt, der nicht nur mutige Bewerberinnen und Bewerber anlockte, sondern auch eine illustre Schar Schaulustiger aus – sagen wir mal – musikalisch verwandten Szenen. Schön laut und fett vom Sound her! Funktionierende Tanzmusik muss ja ohne Umwege direkt in Bauch und Beine gehen.


Die Outfits der Teilnehmer (vor allem) und Teilnehmerinnen (nicht so sehr) zeichneten sich durch den klar erkennbaren Hang zum Individuellen aus. Neonkappen, und geht schon? Mitnichten! Da waren nahezu eklektizistische Stylings mit Anleihen an Punk, Preppy Look, den frühen Techno-Trainigsanzug oder Hawai-Optik zu sehen. Auch die Tanzsstile beginnen sich zu differenzieren, ich sage nur Tecktonik.