Stylekingdom & Tschilp in der Diva

Hat sich die Märzausgabe der amerikanischen Vogue eben mit dem Phänomen der „Front Row Bloggers“ befasst, folgt nun das österreichische Modemagazin Diva.

Für das soeben erschienene April-Heft hat Karin Schuh eine sechsseitige Titelgschichte – zum Nachlesen hier – über „Fashion-Blogger, die junge Modemacht in der Front Row“ verfasst. Es freut mich, dass neben den bekannten Internationalen von Bryanboy bis Tavi auch Maria (Stylekingdom) und meine Wenigkeit vertreten sind.

Vergessen wurde leider auf die Photo-Credits, das hole ich hier mal schnell für mein Bild nach: Es stammt von Christoph Pirnbacher.

Zum Thema Werbung und bezahlte Inhalte, das Schuh unter anderem anspricht, darf ich noch anmerken, dass gute Blogs genau wie seriöse Printmedien diese sehr wohl kennzeichnen.

Klugen PR- und Marketingagenturen ist das sogar wichtig! Und so erwähnen Blogs in der Regel ganz offen die Tatsache, dass sie dieses oder jenes Produkt zum Test erhalten haben. Nur so kann Glaubwürdigkeit entstehen und sich auf die Marke übertragen.

Tschilp.com ist übrigens zu 100% frei von Werbung und bezahlten Inhalten.

Magazine Release Party: Martin Stöbich

Aber was wissen wir denn schon was die Welt braucht. Drei Hefte. Offsetdruck. Mit einer Auflage von 300 Stück. Gefüllt mit Bildern aus Paris, Brighton, Wien, Berlin, Bristol, Edinburgh, Budapest, Camber Sands, Karlsruhe, Göttweig, Minehead, Graz und Barcelona. Fotografiert von Martin Stöbich in den Jahren 2008 und 2009.

Release Party
Freitag 5. März, 21 Uhr
Konzertcafe Schmid Hansl, Schulgasse 31, 1180 Wien
DJs: Heinz Wolf, Myrtle Mae und Amina

Schön zensuriert: Vogue India

Offenbar für den arabischen Markt wurde die Jänner-Ausgabe der indischen Vogue, die ich im Transit am Flughafen Dubai erstanden habe, so richtig klassisch mit dem dicken, schwarzen Edding zensuriert.

In einer Betrachtung über die weibliche Form in der Kunst ging die Venus von Willendorf  zwar noch ohne schwarze Balken durch, bei Botticellis Geburt der Venus oder Goyas Maja sieht das aber schon anders aus. Ziemlich heftig ist dann der Strich des Zensors beim Aktfoto von Akbar Padamsee, ihm fällt beinahe das komplette Bild zum Opfer.

Ansonsten – wie auch nicht anders zu erwarten –  befasst sich Vogue India wie alle anderen länderspezifischen Ausgaben der Vogue natürlich auch mit den immer gleichen Fragen „Wie erreichen wir die gute Norm-Figur“, „In welche Kleidung investieren wir, falls wir kleiner, flachbusiger, voluminöser oder (sogar noch) dünner sind?“ und „Welche Celebrities sind denn grad die angesagten Vorbilder“ – ok, im letzten Punkt gibt es Unterschiede: Bollywood statt Hollywood. Das ist mal erfrischend.

Out now: faq Magazine Nummer 05

Cover, faq Magazine, Dezember09/Jänner10

faq Magazine N°05 Dezember 09/Jänner 10

Coverfoto: KATSEY (Theresia Katona, Barbara Seyr)
Model: Simon Rusch / wienermodels
Styling: Karin Boba, Haare: Güven Uzman / Making Of
Hintergrundfoto: Magdalena Blaszczuk

Eine umfangreiche Preview des Heftes inklusive Fotostrecke von Michael Dürr mit Kollektionsteilen von Studierenden der Modeklasse gibt es auf der Magazin-Website.

Tschilp im Rondo

Tavi, die 13-jährige Fashionbloggerin, auf die – behaupte ich mal – viele schlicht und ergreifend neidisch sind, weil sie – wie auch immer sie es geschafft haben mag – bei wesentlichen internationalen Shows in der Frontrow Platz nehmen darf, hat auch Stephan Hilpold vom Standard inspiriert.

Das aktuelle Rondo gesellt sich zu den coolen Indie-Magazinen Love und Pop und widmet das Cover der selbstbewussten Schülerin aus der Vorstadt Chicagos. Sie bringt ihre Ansichten zum Thema Mode so gescheit und gut artikuliert auf den Punkt, dass ihre Autorenschaft bisweilen angezweifelt wird.

In seinem Artikel befasst sich Hilpold mit dem Phänomen Modeblog auf internationaler Ebene, und im daneben stehenden Kasten gibts eine Auswahl Ösi-Blogs mit den alten (!) Bekannten Austrian Fashion Net, Blica, Frau Jona&son, Stylekingdom und Tschilp. Nett!

"Ösi-Blogs", Scan aus: Der Standard, Rondo, 9. Oktober 2009