Opening: w?atf Pop-Up-Store im Rahmen von MODE:BLOCK

Whoa, das ist ja mal eine unansehnliche Überschrift – Bindestrich, Fragezeichen und Doppelpunkt, Versalien und Gemeine wild durcheinander gemischt – jammert da die typografische Seele! Aber eins nach dem anderen. Es geht um das eben gestartete Gemeindebaufestival, das den Wiener Gemeindebau als creative space interpretiert.

Nach eher musikalischem Fokus im letzten Jahr will man sich heuer modischen Qualitäten widmen. Und gab dem Ganzen, das aus Pop-Up Stores, Workshops, Shows, Vorträgen und einem Blog besteht, einen vielsagenden Namen mit origineller Schreibweise – schließlich soll das ja auffallen – und zwar MODE:BLOCK.

Das Programm (Organisation: Bernhard tingeltangel Tobola und Cloed Baumgartner) ist noch ein bisschen work in progress, Termine wie etwa die Workshops mit Stitching-Fee Walter Lunzer oder Mario Soldos Fashionmob werden frei nach dem Motto „noch verraten wir keine Details, aber es wird wieder großartig!“ erst fixiert.

Carmen Rüter konnte für den theoretischen Überbau gewonnen werden und hat ausserdem ein schön schlüssiges Blog-Konzept erarbeitet, das laufend umgesetzt wird, und vielleicht auch ein bisschen als Weiterführung des Vienna Fashion Observatory gesehen werden könnte.

Und meine liebe Freundin Sonja Weinstabel kümmert sich mit einem speziell adaptierten Konzept von w?atf um die Pop-Up Landschaft des Festivals.

Na, das kann ja womöglich was werden!

w?atf Pop-Up Store für MODE:BLOCK
2.12.2010 bis 31.1.2011
1070, Westbahnstraße 22/Ecke Zieglergasse
Shopdesign von Microgiants, Musik von tingeltangel
Premiere: meshit – Präsentation SS2011 Kollektion “Gemeindebau?
Eröffnung 2.12.2010, ab 17 Uhr

Tschilp im Rondo II

Für die letzten Freitag erschienene Standard-Beilage Rondo wollte Stephan Hilpold wissen, was mein Keypiece für diesen Herbst sei.

Das und welche Schuhe und Taschen meine bloggenden Kolleginnen Anne/Blica, Carmen/m.e.t.r.o.n.o.m., Maria/Stylekingdom und Michaela/Cooloutfit in dieser Saison am spannendsten finden, ist hier nachzulesen und hier als PDF runterzuladen.

Tschilp im Interview: Fashion and virtual space

Wenn wir schon beim Thema BarCamp, FashionCamp, Mode und Internet sind, erlaube ich mir noch nachträglich auf ein Interview hinzuweisen, das Carmen Rüter aufgrund der BarCamp Session zum Thema Mode und digitale Medien mit mir gemacht hat. Auf deutsch ist es auf  Carmens wundervollem Blog m.e.t.r.o.n.o.m. und auf englisch in der Austrianfashion.Net Abteilung bei The Pop nachzulesen.