Azubis 10: Eine kollektive Kollektion

Ein alter Hadern begleitete musikalisch das junge Gewand, als letzen Freitag der Bachelorlehrgang Mode im Wiener Wittgensteinhaus seine erste eigene Show präsentierte.

Unter der neuen künstlerischen Leitung – seit Herbst letzten Jahres stehen dem Studiengang Wally Sallner und Johannes Schweiger aka fabrics interseason vor – untermalten nämlich Mike Oldfields unsägliche Tubular Bells – was war ich damals froh, als diese endlosen, psychedelischen Konzeptalbenauswüchse endlich von knackigen 2 Minuten Punknummern abgelöst wurden – ein hochprofessionell vorgetragenes Defilee, das in ungewohnter Weise das Gemeinsame in den Vordergrund rückte.

Anstatt hierarchisch mit den Arbeiten der „Kleinen“ zu beginnen und als krönenden Abschluss die „Fertigen“ zu zeigen, stellten Samuel Drira und Sybille Walter (encens Magazine, Paris) einzelne Teile der StudentInnen zu stimmigen Outfits zusammen, sodass man den letztendlich Eindruck erhielt, es handle sich um ein Kollektiv, das an einem gemeinsamen Label arbeitet.

In einer Zeit der Ich-AGs vielleicht nicht der schlechteste, womöglich sogar ein revolutionärer Ansatz. Jedenfalls aber ein sehr valider und absolut gelungener Versuch, das Studium, das erst seit dem Wintersemester 2006/07 als Kooperation der Modeschule Wien in Schloss Hetzendorf mit der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz durchgeführt wird, mit einem starken Statement zu positionieren.

Dass das Anlass zu Kritik gibt, war natürlich absehbar, siehe z.B. bei Blica oder Stylekingdom, ist aber eigentlich auch wieder Qualitätsmerkmal.


Hier noch für alle, die ohne die ausführlich betexteten Plakatfolder nach Hause gegangen sind, die Namen der beteiligten StudentInnen:

BAKK 2:

  • Pia Bauernberger
  • Leopold Bossert
  • Alice Frey
  • Lena Marie Fuhrmann
  • Elvira Greblic
  • Laura Haberkorn
  • Julia Harsanyi
  • Isbael Helf
  • Alice Kim
  • Aleksandra Kuleska
  • Luba Liebendörfer
  • Isolde Mayer
  • Natalie Ofenböck
  • Katharina Perzl
  • Maximilian Rittler
  • Simone Sassmann
  • Leonie Soyel
  • Claudia Stanek
  • Teresa Toth
  • Katahrina Triltsch
  • Christoph Tsetinis
  • Daria Vdovitchenko
  • Katrin Wallner
  • Louise Witt-Döring
  • Katharina Zanon


BAKK 4:

  • Olivia Altmann
  • Stefanie Dirninger
  • Johanna Diwold
  • Lisa Donhauser
  • Lisa-Marie Edi
  • Verena Huber
  • Juliane Hutterer
  • Daniela Karlinger
  • Diane Krusche
  • Christine Lang
  • Lida Marinkova
  • Katrin Mayer
  • Jennifer Milleder
  • Christina Nehrer
  • Inga Nemirovskaja
  • Carolina Neuhold
  • Madeleine Nostiz-Rieneck
  • Gabriel Schlesinger
  • Valentina Suvorova
  • Zsuzsanna Toth
  • Dominika Turociova
  • Romana Zöchling

BAKK 6:

  • Konstanze Baumgartner
  • Doris Bujatti
  • Madeleine Bujatti
  • Susanne Duit
  • Tanja Graf
  • Stefanie Hofer
  • Carolin Holzhuber
  • Alexandra Jeller
  • Lila John
  • Susanne Kössler
  • Anna Mang
  • Julia Mayer
  • Jennifer Mory
  • Anne Muller
  • Alice Müller
  • Iliana Natcheva
  • Katharina Perkhofer
  • Julia Scharl
  • Robert Schermann
  • Alexandra Surugiu
  • Elisa Thönen
  • Manuela Trinh
  • Katja Wegerer
  • Barbara Wimmer
  • Melanie Winkler

Und hier noch für jene, die noch nicht so lange erwachsen sind, vielleicht auf den Sound stehen und dafür optisch Handykameraqualität in Kauf nehmen wollen, der Link zu Max‘ archiviertem Livestream.

Im Haus Wittgenstein, Parkgasse 18, 1030 Wien ist übrigens noch bis Montag 14. Juni (10 bis 17 Uhr) die Ausstellung Azubis 10 mit Arbeitsskizzen der StudentInnen zu sehen.

High Fashion oder Hinterhof-Klamotten? Modezone im Linzer Lentos

Während wir noch immer finden, daß Wien keine richtige Modestadt ist, schaut das ein Stück westwärts schon anders aus:

Hier in Linz fehlt halt das, was in Wien an vielen Ecken und Enden schon lange gewachsen ist, nämlich Mode- Kultur zu entwickeln, von kleinen Ateliers bis zu den Labels, die in Paris, Tokyo, Berlin präsentieren und verkaufen.

So sieht das Frau Jona&son. Und zur Abwechslung mal eine positive Stimme zur Wiener Lage zu hören, ist doch schön – obwohl natürlich im Vergleich zu Berlin, Antwerpen oder geschweige denn London oder Paris immer noch… aber halt, darum geht’s jetzt ja gar nicht…

In einem der gelungensten Bauten von Linz, dem Lentos Kunstmuseum spielt sich ab Donnerstag drei Tage lang die zweite Modezone ab.

Die Modezone 08 zeigt DesignerInnen aus Österreich, Deutschland und Tschechien. Am Eröffnungsabend findet eine abwechslungsreiche Modeschau statt, 11 Labels präsentieren ausgewählte Teile ihrer Kollektionen. Anschließend können die BesucherInnen die gesehenen Stücke und vieles mehr erwerben.

Pressetext Modezone 08

Und ich werde leider schon wieder alles verpassen! Wird jemand von Euch vor Ort sein? Hoffe ja sehr auf einen kritischen Bericht von Frau Jona&son (von der ich übrigens frech ein Zitat für meinen Titel geborgt habe)!

Teilnehmende Labels:

MODEZONE 08
Eröffnung am Donnerstag, 6.11.08 ab 19.00 Uhr
Modeschau um 19.30 Uhr / Eröffnung der Verkaufsausstellung nach der Modeschau
Öffnungszeiten:
Fr. 7.11.08 12.00 – 18.00 Uhr
Sa. 8.11.08 10.00 – 18.00 Uhr
So. 9.11.08 10.00 – 17.00 Uhr