8CHT! Woche zwei mit Gina Drewes

Wenn Mario Soldo mit seiner mother agency die PR-Agenden für ein schon etwas betagteres Einkaufszentrum übernimmt, dann passiert dort natürlich was in Sachen Mode.

8CHT! heißt das Spektakel im Wiener Generalicenter, bei dem sich acht Wochen lang acht DesignerInnen und acht FotografInnen präsentieren und auch noch Soldos Modelscouts nach interessanten Typen Ausschau halten. Heute geht’s nach der letzten Eröffnungswoche mit Edith A’Gay bereits in die zweite Runde.

Gina Drewes gehört mit ihrer aktuellen Sommerkollektion Bird of Paradise die kommende Woche. Fotografisch begleitet wird sie von Bernhard Musil.

8CHT! DIE ZWEITE – Gina Drewes & Bernhard Musil 19. – 24. Juli
Vernissage: 19. Juli 2010, 19 Uhr, DJ: Edgar Retro
Shooting: 22. Juli 2010 von 9.00 bis 20.00 Uhr
Modeschau: 23. Juli, 19.00 Uhr
Sale: 24. Juli 2010, von 12.00 bis 18.00 Uhr

Foto: Giorgio Scola, Haare & Makeup: Verena Rabl, Model: Jenna G

Gina Drewes & Tiberius [MQ Vienna Fashion Week]

Gina Drewes & Tiberius

Gegensätze ziehen sich an, heißt es. Tiberius, Spezialist für Fetisch, Leder, Lack und Latex traf heute auf Gina Drewes‚ elegante Madames. Einige Kombinationen wirkten absolut spannend, wie etwa die verwaschen bunt gefärbten Seidenkleider mit den extrem hohen Lackschnallenstiefeln, andere fand ich eher vulgär.

Gina Drewes & TiberiusGina Drewes & Tiberius

Gina Drewes & TiberiusGina Drewes & TiberiusGina Drewes & Tiberius

Gina Drewes & Tiberius

Gina Drewes & TiberiusGina Drewes & Tiberius

Busen und Beine beiderlei Geschlechts entzückten jedenfalls zusammen mit den erotisch besetzten Materialien die vergnügt kreischende Menge im vollen Zelt. Ein gelungenes Spektakel in der Praterstadt.


Fotos, Video: Tschilp.com

Blickfang Messe Wien 2008

Die Blickfang 08 öffnete gestern im MAK ihre Tore. Die Designmesse für Möbel, Schmuck und Mode hat sich inhaltlich stark weiterentwickelt. Was anfangs da und dort an einen besseren Weihnachtsbazar erinnerte, gerät jetzt dank gelungener Vernetzung und wichtiger Kooperationen zu einer aufmerksamkeitsstarken Publikumsmesse, bei der das Schauen und Konsumieren Spaß macht.

Im Modeteil ist Avantgarde nach wie vor nicht das, was man sich erwarten kann, aber die Labels zeichnen sich durchgängig durch einen hohen qalitativen Anspruch aus.

Blickfang Opening-Show: PIRATIN, Wien

Blickfang Opening-Show: Erika Eibl, Salzburg (Fashion), Mona Moore, Wien (Jewellery)

Blickfang Opening-Show: Luisa Clare, Sydney

Blickfang Opening-Show: Bittenstetter, Hamburg

Blickfang Opening-Show: Liniert, Pia Mia, beide Wien

Blickfang Opening-Show: Daniel Kroh, Berlin

Ein Dreamteam rund um Hannah’s Plan setzt die Fashionshows in Szene (heute Samstag nochmals um 18.30 und 20.30 zu sehen!). Ken Krüger (Styling und Choreographie) weiß einfach, was gutes Posing ist, und die Haare habe ich schon lange nicht mehr so schlüssig gesehen wie hier (von propaganda).

Meine persönlichen Mode-Highlights: Piratin aus Wien, weil’s so schön bunt ist und Daniel Kroh aus Berlin, weil er mit Rezykliertem und Versatzstücken der Herrenmode meisterlich umgeht. Weiters zu sehen: Erika Eibl, Mona Moore, Liniert, Pia Mia, Claudia Güdel, Gina Drewes, Nix, goyagoya, Bittenstetter, Luisa Clare.

Meine neuen Home-Utensilien: Detail aus dem Geschirrtuch von b:witch’d und Serviertablett von MATRIX

Nach der Eröffnungs-Show habe ich dann die meiste Zeit wieder einmal bei Fabia von MATRIX aus der Schweiz verbracht. Sie erfindet Muster, Farben und Techniken für ihre Foulards, Schals, Kuschelhauben und Serviertabletts mit eingepressten Stoffen immer wieder neu.

Ihr zuzusehen, wenn sie persönlich ihre Stücke vorführt, ist ein besonderes Vergnügen, das schon viele Fans gefunden hat. Am selben Stand gibt es auch die unterhaltsamen, praktischen Anleitungen im linearen Infografik-Stil, die Agathe Kern unter dem Label b:witch’d auf Küchentücher druckt.

Blickfang 08
17. – 19. Oktober 2008
MAK, Weiskirchnerstrasse 3, 1010 Wien
Öffnungszeiten: FR 12 – 22 Uhr, SA 12 – 22 Uhr, SO 11 – 20 Uhr

Austrian Fashion Designers @ Berlin

Von 17. bis 20. Juli findet die Berlin Fashionweek statt. Dazu gibt’s wieder das Berlin Fashion Magazine als PDF mit vielen Off-Infos und Tipps für Public Viewing sowie einen Guide auf der neuen und sehr schicken Organizing-Plattform Unlike.

Christina Berger, Spring/Summer 2009

Bild: W.U.R.S.T, the Spring/Summer Collection 09 by Christina Berger zu sehen im Apartment Showroom Berlin, via Très plus cool

Eine erlesene Schar österreichischer Designerinnen und Designer zeigt in Berlin ihre Frühjahr/Sommer Kollektionen für 2009. Hier der Versuch einer Liste – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Showroom Projektgalerie:

Premium:

Apartment Showroom:

The Hunter Berlin:

Guerilla Shop mit österreichischen Labels by Projektgalerie, JB Space & Styleserver, mehr Info hier.

boutique gegenalltag präsentiert: „copy alltag gegen copy“

boutique gegenalltag, Design: unartig, Fotografiert vor ‘pirates’ von Chen Ke in China – Facing Reality, Foto: Stefanie Honeder © MUMOK/Chen Ke

Im Rahmen des China WearHouse Pop-Events steht das MUMOK ganz im Zeichen von Mode und Musik. Neben einer Modeperformance mit 15 Entwürfen der Labels unartig, MANGELWARE, ulliKo, Gina Drewes und art point, wird auch eine exklusiv für das Museum zusammengestellte CD mit zeitgenössischer, chinesischer Pop Musik der DJane Pinie Wang vorgestellt.

Donnerstag, 24. Jänner, MUMOK, Museumsplatz 1, 1070 Wien

19.00 Uhr
Ausstellung „China – Facing Reality“

21.00 Uhr
Modeperformance „copy alltag gegen copy“21.30 Uhr
Modestück ‚having said that‘ von unartig

22.00 Uhr
Party „China WearHouse Pop“
Präsentation der Compilation mit chinesischer elektronischer
Popmusik ausgewählt von Pinie Wang
Line-Up: Pinie Wang, Matt Modny/DJ, Dominique Jardin, Roman Ranosz
CD Download

Foto: boutique gegenalltag, Design: unartig, Fotografiert vor ‚pirates‘ von Chen Ke in China – Facing Reality, Foto: Stefanie Honeder © MUMOK/Chen Ke