Designer Sale von 4.-6. Dezember

Im Heiligenkreuzerhof findet von 4. bis 6. Dezember ein höchst empfehlenswerter Designer Sale statt. Damen- und Herrenkollektionen, Schmuck, Taschen, Accessoires und viele Einzelstücke folgender Labels sind zu reduzierten Preisen zu haben:

v.l.n.r.: Claudia Rosa Lukas, Edith A’Gay, Elfenkleid

v.l.n.r. Hartmann Nordenholz, Superated, Pulver

Designer Sale
Heiligenkreuzerhof, Sala Terrena
Zugang über Schönlaterngasse 5 oder Grashofgasse 3, 1010 Wien
Do, 4. Dezember, 12-20 Uhr
Fr, 5. Dezember, 11-20 Uhr
Sa, 6. Dezember, 11-18 Uhr

Nachlese: Club Prominier Modenschau im WerkzeugH

Was Miuccia Prada kann, das können wir schon lang. Unter dem Motto stand wohl die erste Kollektion des brandneuen Labels „blaspheme“. Mit viel Spitze, Transparenz und heftig vom Original (Prada Fall/Winter 2008, vgl. z.B. hier) inspirierter Linienführung betreibt man hier frech „Gotteslästerung“. Wie soll das bloß weitergehen? (Da wird wohl in Ermangelung einer Website ein Interview fällig…)

Am Anfang der gut gemachten und kurzweiligen Fashionshow des Club Prominier hatte letzten Freitag im WerkzeugH Martina Salner aka Ready-made ihre klaren, fast klassischen Ensembles gezeigt. Die bloß auf den ersten Blick simpel anmutende Farbzusammenstellung Rot und Blau wird auch im kommenden Sommer noch wichtig werden. Rating: Kaufen! (Z.B. auf der Blickfang Wien)

Von Pia Mia waren spannungsreiche Materialkombinationen von glänzende Satins mit matten Materialien zu sehen, sehr weich und fließend. Die Schnitte erinnerten mich manchmal leider ein bißchen an die madamigen Teile der Zaras und Mangos unserer globalisierten Welt. Aber das spricht ja ganz und gar nicht gegen den Geschäftserfolg.

Den Abschluß bildeten Edith A’Gays perfekt produzierte Kreationen mit vielen Hängerchen in allen möglichen Längen, auf denen die voluminösen Schmucktücke von AND_i bestens zur Geltung kamen.


Insgesamt eine runde Veranstaltung mit charmanter Moderation (Paul Lohberger, Club Prominier), interessanter Damenmode made in A (einzig bei Pia Mia war ein Mann am Catwalk zu sehen) und guter Inszenierung (Michael Meinhart, Audioroom). Nur das Licht fand ich – vor allem fürs schlichte Schnappschießen – nicht ganz optimal.

Mehr Fotos auf Flickr

Club Prominier Modenschau im WerkzeugH

Da, wo wir schon unser FashionbloggerInnen-Treffen gemacht haben, findet am Freitag, dem 10. Oktober eine Modenschau statt. Nicht die erste, zugegeben, aber eine besonders vielversprechende: Werden doch die Lables AND_i, blaspheme, Edith A’Gay, Ready-made by Salner und Pia Mia vertreten sein. Michael Meinhart aka Audioroom zeichnet für das Showdesign verantwortlich, mal sehen, was das WerkzeugH hergibt.

Kunst soll die Konvention der Modenschau durchbrechen, maximaler Effekt ist das Ziel.

Zitat aus dem Pressetext

FASHION & DESIGN BLOCK PARTY – URBANE KULTUR IN MARGARETEN
Freitag, 10. Oktober 2008 / Showtime 20 Uhr
WerkzeugH

Schönbrunnerstraße 61, 1050 Wien

Designersale 29. bis 31. Mai

Zum 2. Mal findet in der Schönbrunnerstraße 68 wieder ein Designer Sale von und mit heimischen Top-Labels statt. Zu den üblichen Verdächtigen hat sich diesmal auch special guest Pulver aus Berlin gesellt.

Designer Sale Spring 08

Designer Sale: 29. Mai: 14-20 Uhr, 30. & 31. Mai: 11-20 Uhr, Schönbrunnerstraße 68, 1050 Wien.
Von und mit:

Und wer am 30. da ist, kann gleich weitergehen zur Vernissage der Fotoausstellung „GEOM“, die Awareness & Consciousness gemeinsam mit den FotografInnen Alan Cicmak, Bettina Komenda und Bert Houbrechts veranstaltet:

Ausstellung „GEOM.“ Contemporary Gallery, Diehlgasse 51, 1050 Wien
Eröffnung: 30. Mai 2008, 19 Uhr
Öffnungszeiten: 31. Mai – 6. Juni 2008, Mo-Fr 12h-22h, Sa-So 12h-18h
Finissage: Fr 6. Juni 2008

Out now: Austrian Fashion Guide 2

Austrian Fashion Guide 2: Autumn/Winter 2008/2009

Vergangenen Herbst erhitzte die Publikation noch manche Gemüter der heimischen Modeszene. Jetzt ist der Austrian Fashion Guide in der 2. Auflage erschienen. Im Trubel der soeben gestarteten Pariser Fashion Week wird der Miniguide für internationale Buyer und Journalisten die österreichischen Designerinnen und Designer vor Ort unterstützen.

Inhaltlich geht es dabei nicht darum, Regionaltypisches sondern die wesentlichen Informationen in bewusst praktischer und leicht konsumierbarer Form zu kommunizieren: handliches Format, eine Doppelseite pro Label mit Kurztext, Kontakt und Foto, klares Layout, Stadtplan mit Locations der Showrooms. Erstmals steht der Austrian Fashion Guide auch als PDF zum Download zur Verfügung.

Die Labels:
AND-i
Anna Aichinger
Awareness & Consciousness, Tschilp-Interview
Barbara Habig
Claudia Brandmair
Claudia Rosa Lukas, Tschilp-Interview
Dernier Cri, Tschilp-Interview
Edith A’Gay
Elfenkleid
Eric Rainer
Fabrics Interseason
Flor de Illusion, Tschilp-Interview
Florian Jewelry
Hartmann Nordenholz, Tschilp-Interview
Martina Rogy
Michaela Buerger
Mühlbauer
Nina Peter
Pelican Avenue, Tschilp-Interview
Rosa Mosa, Tschilp-Interview
Wubet

Viel Erfolg!