„Check Out Room Extreme“ bei Song

Song Check Out Room Extreme im ehemaligen Acne Studio

Im ehemaligen Acne Studio, das nach nebenan ins Stammhaus Song verlegt wurde, befindet sich noch bis 6. April der Check Out Room Extreme. Was bislang noch niemanden so recht zum Kauf animieren wollte, erweist sich möglicherweise um 70 Prozent  reduziert als begehrtes Schnäppchen.

Song Check Out Room Extreme noch bis 6.4.2009

Kleidung und Accessoires von Martin Margiela, Balenciaga, TAO Comme des Garcons, AF Vandevorst, Walter van Beirendonck, Dirk van Saene (man beachte den entzückenden Tippfehler am Flyer), Viktor & Rolf, Number (N)ine, Bernard Wilhelm und Cosmic Wonder warten auf einen guten neuen Platz.

Super Check Out Room im ehemaligen Acne Studio:
Praterstraße 11/2, 1020 Wien, Mo.-Fr. 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Warten auf Comme des Garçons

Wieder etwas, das ich verpassen werde. Tokyo hat es schon hinter sich gebracht. Ab morgen, Donnerstag ist sie auch in Europa erhältlich: Die Commes des Garçon Kollektion für H&M.

Von den Fotos her, die vor allem durch das Styling und die perfekte Umsetzung – nona, wenn Peter Lindbergh am Werk ist – die Sprache von Rei Kawabuko für H&M übersetzen, finden wir die Männerkollektion noch am interessantesten. Angeblich wird der Verkauf reglementiert auf maximal 2 Stück pro Teil.

Es kann auch ganz ok sein, etwas zu verpassen…

Bild: „Waiting for Comme Des Garçons“, Quelle

Oslo meets Vienna (and Antwerp and NYC and…): Henrik Vibskov Shop Oslo

Spesielt for våre norske venner: Henrik Vibskov har åpnet en fantastisk butikk. Han kaller det forresten Boutique, et begrep som i høyeste grad fortjener en revival.

Til den store åpningen var vi dessverre for sene, men man kan jo fortsatt titte innom. Diane Pernet har postet noen bilden fra forrige fredags åpning.

Labels med connection til Østerrike i Vibskovs Boutique:

Og ellers er utelukkende kremen presentert hos Vibskov, slik som Fashion Comptoir fra New York Opening Ceremony, Antwerpen-gjengen Bernhard Wilhelm, Walter van Beirendonck, Raf Simons såvel som japansk stil fra Comme des Garçons eller Cosmic Wonder.

Speziell für unser norwegischen Freunde: Henrik Vibskov hat in Oslo ein wunderbares Geschäft eröffnet. Er nennt es übrigens Boutique, ein Begriff, dessen Revival ja schon lange ansteht.

Für’s Grand Opening sind wir leider zu spät dran, aber vorbeischauen kann man ja noch länger. Diane Pernet hat ein paar Bilder von der Party am vergangenen Freitag gepostet.

Lables mit Österreich-Bezug in der Vibskov Boutique:

Und auch sonst sind lauter Lieblinge bei Henrik Vibskov vertreten, wie das Fashion Comptoir aus New York Opening Ceremony, die Antwerpen-Gang Bernhard Wilhelm, Walter van Beirendonck, Raf Simons oder japanischer Stil aus dem Hause Comme des Garçons oder Cosmic Wonder.

Henrik Vibskov Boutique
Tollbugata 15
0152 Oslo, Norway

via Pudri
Norwegischer Text: Irene

Rei Kawakubo (Comme des Garçons) gestaltet H&M Gast-Kollektion

H&M kündigt die Zusammenarbeit mit Rei Kawakubo an! Die legendäre Comme des Garçons Gründerin wird für kommenden Herbst eine Damen- und Herrenkollektion, einige Kindersachen, Accessiores und ein Parfum designen.

„I have always been interested in the balance between creation and business. It is a dilemma, although for me creation has always been the first priority. It is a fascinating challenge to work with H&M since it is a chance to take the dilemma to its extreme, and try to solve it,“

so Rei Kawakubo, Comme des Garçons, in der Presseaussendung.

Vormerken: Herrenmode für’s nächste Jahr

Es soll ja Männer geben, die morgens erstmal ihre Uhr anziehen und dann überlegen, was dazupasst. Nur nichts dem Zufall überlassen, die angemessene Funktion ist das Wesentliche. Dass Herrenbekleidung funktioniert, setze ich mal – sozusagen als intrinsische Qualität – voraus. Dass Männermode aber viel mehr kann, haben die Pariser Schauen im Jänner mehrmals bewiesen. Spät aber doch hier meine FavoritInnen für die nächste kalte Jahreszeit:

Ute Ploier Herbst/Winter 2008, Foto: Thomas Lillo

Ute Ploier, Foto: Thomas Lillo, via The Fashion Spot, mehr zu Ute Ploier hier.

Petar Petrov, A/W 08/09, Foto: Shoji Fujii Petar Petrov, A/W 08/09, Foto: Shoji Fujii

Petar Petrov, Fotos: Shoji Fujii, via A Shaded View on Fashion

Raf Simons, A/W 08/09, Foto: Miguel Villalobos Raf Simons, A/W 08/09, Foto: Miguel Villalobos

Raf Simons, Fotos: Miguel Villalobos, via A Shaded View on Fashion

Maison Martin Margiela, A/W 08/09 Maison Martin Margiela, A/W 08/09

Maison Martin Margiela, via The Fashion Spot

Comme des Garcons, A/W 08/09 Comme des Garcons, A/W 08/09

Comme des Garcons, via The Fashion Spot

Yves Saint Laurent, A/W 08/09 Yves Saint Laurent, A/W 08/09

Yves Saint Laurent, A/W 08/09 Yves Saint Laurent, A/W 08/09

Yves Saint Laurent, via The Fashion Spot, ohne Show, dafür aber mit Videoperformance.

Mal sehen, was Song, Park, Emis, 2006FEB01 etc. für Wien ordern konnten.