Preview Spring/Summer 2010: Balmain

Gestern nachmittag fand im Pariser Intercontinental Paris Le Grand Hotel die Balmain Show für Frühjahr/Sommer 2010 statt, und schon gibt’s die ersten Videos. Und zwar nicht nur auf Youtube, sondern auch auf der offiziellen Balmain Website:

Womens Wear Daily assoziiert mit der militärisch inspirierten, aber wie gewohnt  glamourösen Endzeitstimmungs-Kollektion sehr treffend Joan of Arc at the disco or Tina Turner in „Mad Max Beyond Thunderdome“.

Irgendwie sieht es für mich noch immer sehr nach Achtziger aus, aber Christophe Decarnin hat Balmain tatsächlich wieder ein bisschen neu erfunden – muss er natürlich auch, um den Brand in der obersten Preisliga zu halten. Ich würde viele Teile sofort anziehen. Theoretisch.

Am Kohlmarkt herbstelt es schon

Mittagstermine in der Innenstadt sind etwas Feines. Besonders, wenn der Weg am Kohlmarkt vorbeiführt und die ersten Herbstauslagen geprüft werden können.

Wie immer glänzt man hier in kostbarer Lage durch Zurückhaltung beim Einkauf – auf keinen Fall zu wild bitteschön!

Chanel, Kohlmarkt, 1010 Wien

Bei Chanel umrahmen zahlreiche, riesige weiße Kamelien die eher sportlich – soweit halt Highheels als sportlich gelten können – kombinierten Tweedjäckchen.

Viele Accessoires, Cash-Cow der Modekonzerne, sind zu sehen. Schwarz, Weiß, Kamelien und Bubikopf verweisen auf die Wurzeln des Hauses.

Gucci, WienGucci, 1010 Wien, Kohlmarkt

Gucci scheint irgendwie noch immer nach einer passenden Identität zu suchen. Sicherheitshalber beschränkt man sich auch hier auf Nichtfarben in der Auslage.

Gil Couture, Wien, KohlmarktBalmain bei Gil Couture

Gil Couture führt neuerdings Balmain, und hier findet sich immerhin ein Teil mit den prägnanten Schultern im Schaufenster. Schon wieder keine Farbe, spricht man sich hier ab?

Mir wäre ja die Husarenjacke lieber gewesen, aber so ein Stück um knapp 4000 Euro muss sich ja erstmal verkaufen. Ich meine 3998 klingt doch aber wirklich sehr nach, nun ja ihr wisst schon…