Final Sale

Finale Sale in Wien

Manche meinen, für einen Rabatt von 20 Prozent gleich eine Presseaussendung machen zu müsssen, andere verschicken eine hübsche Postkarte mit „minus 70 Prozent“. Die Zeichen stehen eindeutig auf „Alles muss raus“.

Hier noch ein paar letzte Schnäppchen-Tipps, aber Vorsicht, die Gefahr ist groß, sich gleich zum Einkauf der Frühlingsgarderobe hinreissen zu lassen!

Luxuriöse Weihnachtszuckerl in der Innenstadt

Jede Menge Weihnachtsangebote umschmeicheln schon jetzt die ShopoholikerInnen. Finanzkrise? Was ist das?

Sehr verlockend sieht das bei Liska aus, wo gleich 70 Prozent Diskont auf manche Designerstücke geboten wird. 2006FEB01 beginnt dagegen mal sanft mit 30 Prozent.

Der Shop Nachbarin aus der Gumpendorferstraße hat extra eine wunderschöne, temporäre Dependence mit Weihnachtsspecials in der Passage am Bauernmarkt 9 eingerichtet (Preise bis minus 50 Prozent).

Sale in der Innenstadt

Chegini, Plankengasse 2006FEB01 Amicis

Das hieß irgendwann einmal Sommerschlußverkauf. Da gabs aber auch noch keine Resort- oder sonstigen Zwischenkollektionen und Sommerkleidung unterschied sich wesentlich von Winterkleidung. Der Übergangsmantel, eine aussterbende Spezies, gehörte zur Standardausstattung, aber ich schweife ab…

  • Ab Mittwoch Private Sale bei Prada
  • Bis -70% (ältere Kollektionsteile) bei 2006FEB01
  • Ab Samstag Ausverkauf im Checkout-Room bei Song
  • -50% bei Chegini, Plankengasse
  • -30% bei Amicis

Mehr Weihnachtskekse: Sale in der Innenstadt Teil 2

Gleich neben dem feinen Antiquariat Ingo Nebehay befindet sich eine Wiener Institution in Sachen Designermode, die Boutique Chegini. Unter 50 Prozent fängt man hier erst gar nicht an mit Sale. Das zeugt von Charakter. Labels: Miu Miu, Marni, Rick Owens, Dior Homme, Paper Jeans, Gaultier, Undercover etc.

Das feine “Wiener Antiquariat? in der Seilergasse Chegini 2006FEB01

Visavis – wir befinden uns nunmehr bereits in der Plankengasse – residiert in klösterlichem Gemäuer das edle 2006FEB01. Den Namen merkt sich kein Mensch, aber das überaus angenehme Ambiente, der Geruch und vor allem die wundervolle Mixtur aus Nobel-Fummel und puristischer Mode von Balenciaga (Herren!), Viktor & Rolf, 6267, Alessandro dell‘ Acqua oder Behnaz Sarafpour bleiben nachhaltig hängen. Derzeit Discounts von 30 bis 70 (Herren) Prozent!

Sale bei Fürnkranz Fürnkranz

Wir machen kehrt. Ob uns jetzt der Fürnkranz Sale am Rückweg noch reizen kann? Ich bin ein bisschen unsicher. Ebenso bei Salamander, bei der Gelegenheit lässt sich aber immerhin der brandneue Flagshipstore auf der Kärtnerstraße besichtigen.

Visavis stürzt sich Palmers auf die vermeintlich modisch schlecht gebildeten, männlichen Last-Minute-X-Mas-Shopper mit 30 Prozent auf Damenseidennachtwäsche – Achtung nur gekennzeichnete Ware – tja, und schon sind wir wieder zum Stephansplatz, unserem Ausgangspunkt zurückgekehrt.

Sale bei Salamander im Inneren des Salamander Flagshipstore, Kärtnerstraße Seide im Sonderangebot

Kann sich eigentlich noch jemand an den zeitllich streng reglementierten Abverkauf (Sommer, Winter) erinnern?

Sale Endspurt

Juhu, der Summer Sale neigt sich langsam aber sicher seinem Ende zu, da und dort gibt’s sogar schon kühle Aussichten auf warme, großmaschige, kuschelige Stricksachen, aber dazu ein andermal mehr.

Song beendet diesen Samstag den Abverkauf. Naja, einige Schätze werden doch hoffentlich wohl in die feine, kleine „Rumpelkammer“ im hinteren Teil der Räumlichkeiten übersiedeln. Nochmals reduziert gibt es jetzt u.a.:
Acne: Ich liebe mein kurzes, weites Jeanshängerkleid, mein Freund leider weniger, und nein, es gibt kein Foto!
Balenciaga: die schmalen Hosen sind super für Figuren mit Bäuchlein aber schlanken Oberschenkeln, also leider nichts für mich, aber es gibt ja auch eine Männerkollektion bei 2006FEB01.
Dirk van Saene: unkonventionell elegant, irgendwie ist meine Größe immer schon aus.
Bernhard Willhelm: kompromißlos unkleidsam, und das mit absolut feinsinnigem Humor, erinnert mich manchmal an H.a.p.p.y.

Paul Smith Kleid jetzt um € 276 4 Jahreszeiten in den Ringstraßen-Gallerien, 1010 Wien Paul Smith Hundeleinen jetzt um € 69

Schon länger nicht mehr im Repertoire bei Song – ausser im Outlet-Room (!) – sind Paul Smith Teile zu finden. Zu Recht, denn sein farblich attraktives Signature-Schlierenmuster wird von Jahr zu Jahr billiger und langweiliger exekutiert. Wer’s trotzdem mag, der sei für Kleidung an die 4 Jahreszeiten verwiesen und für so nützliche Accessoires wie Hundeleinen an Primrose.

Luxus-Griechen-Klapperl bei Versace in Wien Donatella kann auch anders…

So richtig pimpige Teile lassen sich jetzt auch „günstig“ in Jonaks Versace- Schuppen erstehen. „Schon auf einer Entfernung von hundert Metern soll man erkennen, das ist Versace.“ Ich bin überzeugt, das funktioniert! Die Griechen-Klapperln mit den Goldmeandern für den gepflegten Männerfuß sind auf jeden Fall heiss. Und jetzt um wohlfeile € 248 statt € 495 erhältlich. Na dann, viel Spass noch!