Mark & Julia bei Willkommen Österreich

  

 

Immer wieder kommen große Designer aus Österreich, ich erinnere nur an Lena Hoschek oder Helmut Lang, aber die beiden Namen kann man langsam vergessen. Hier kommen die Großen am Modehimmel, hier sind die Modegötter Mark & Julia.

Dirk Sterman in Willkommen Österreich, Folge 176

Woohooo und Holodaro! In der ORF Comedy Talkshow Willkommen Österreich feixten zuletzt Stermann und Grissemann mit dem österreichischen Designerduo Mark & Julia. Sehr gelacht wurde als Grissemann eine Art Mischung aus Hausmasta und Dressman gab und sich in bunt gefärbte Leggings von Pebelle schmiss. Skirennläufer Marcel Hirscher steckte er gnädig in einen wesentlich dezenteren Mantel aus dem Hause Mark & Julia. Werbeplatzierungen für Lookk sowie H&M rundeten das Ganze ab.

Nichts für ungut, aber das hätte man bestimmt ohne Schmähverlust ein Euzerl anspruchsvoller präsentieren können. Wieso das Thema Mode hierzulande so gerne auf Bierzelt-Niveau abgehandelt wird, werde ich halt nie verstehen.

Von Füchsen und anderem Fell

Fuchs-Stola, Humana Moon-Boots, Humana

Der Fuchs geht um. Erst tauchte er in Blicas Betrachtung über die bayrische Frauentracht zur Leonhardifahrt auf. Dann findet ParisVienne einen schicken orangen Vintage Fuchsschwanz. Der von person – übrigens ein sehr ernst dreinschauendes präpariertes Tier – wechselte wenig später am Fluc Flohmarkt seine Besitzerin. Und dann komme ich bei Humana vorbei und sehe ein etwas trauriges, ausgedünntes Leonhardi-Teil. Übrigens gibt’s dort auch noch diese hübschen – oder vielleicht doch eher ekligen – Retro-Zottelfell-Moonboots.

Kosmetik-Klassiker: Cutex Nagellack

„Mein Gott, du hast ja sogar die erste Mondlandung miterlebt!“ Zweifelhafte Komplimente wie diese lasse ich nur wirklich guten Freunden durchgehen. Miterlebt ist denn auch etwas übertrieben, die TV-Bilder sind aber jedenfalls in meinem Kopf gespeichert.

Genauso wie die fein geschwungenen Fläschchen mit hellrosa, interessant giftig duftendem Lack, mit dem meine Mutter ihre Nägel zu verschönern pflegte. Der Cutex Nagellack wurde selbstverständlich im schicken Allibert Spiegelschrank aufbewahrt.

Cutex Nagellack, Inserat, 70-Jahre

Nicht erinnern kann ich mich dagegen seltsamerweise an das Fläschchen-Design der 80-Jahre im folgenden Werbespot, aber vielleicht zeichnet sich da schon der Abstieg des Brands ab, unter dem inzwischen anscheinend nur noch Nagellackentferner vermarket werden.


Die Stimme ist sehr schräg. Meowww!

Cutex Inserat: Encore Ephemera, Video via: The Scented Salamander, auch nett zum Thema historische und aktuelle Nagellackiertrends: Story of nailpolish.

Sommer

Foto: Daniel Gebhart de Koekkoek, The Vienna Fashion Observatory

Nachdem es im Job mal etwas ruhiger zu werden versprach, nutzte ich letzte Woche die Gelegenheit für ein paar sommerliche Ferientage. Von Wiens Badestränden läßt sich zwar modemäßig nichts Bemerkenswertes berichten – den besten Stil legen übrigens, wie hier am Foto von Daniel Gebhart de Koekkoek, eindeutig die älteren Damen hin – immerhin kann ich aber einen recht interessanten Artikel über Alexander Brenninkmeijer (Clemens en August) in brand eins empfehlen, der wohl mit Erscheinen der nächsten Printausgabe Ende August auch online verfügbar sein wird.

Foto: Daniel Gebhart de Koekkoek