Katarina Noevers Kleider im Wien Museum

An den Kleidern wie Preisschilder befestigte Anhänger geben nähere Auskunft über Design, Material, Alter, Gebrauch – museale Stücke mit Inventarnummern sind sie jetzt geworden.

Insgesamt 187 Objekte hat das Wien Museum von Katarina Noever angekauft. Die heute 66 Jährige arbeitete im Wien der 60er und 70er Jahre als Model. Aus dieser Zeit stammt auch die aus Kleidung, Accessoires, Dokumenten und Objekten bestehende “Sammlung Noever”.

Mit dem späteren Direktor des Wiener MAK, Peter Noever, eröffnete sie die legendäre Section N, “Warenhandel für Umweltgestaltung” und betätigte sich nach dem Verkauf des Designgeschäftes Ende der 80er Jahre im Musik- und Kunstbereich.

Wer sich nun eine große, der Mode gewidmete Schau vorstellt, wird allerdings enttäuscht, denn die letzte Woche eröffnete Ausstellung Mehr als Mode – Die Sammlung Katarina Noever ist recht klein ausgefallen. Und allzu Aussergewöhnliches sollte man sich auch nicht erwarten.

Vielmehr ist es vor allem hochwertige Alltagsmode, die auf gefühlten 100 Quadratmetern  im zweiten Stock des Wien Museums zusammen mit zeithistorischen Fotos dokumentiert wird. Aber auch aus heutiger Sicht eher unspektakulär wirkende Stücke, wie die sehr frühen, reduzierten, an Arbeitskleidung erinnernden Miyake Ensembles oder die inzwischen zu Klassikern gewordenen Strickmodelle aus der Zeit des internationalen Durchbruchs der Missonis vermitteln eine Andeutung davon, was damals in Wien als modische Avantgarde galt.

Interessant werden auf jeden Fall die Spezialführungen: Katarina Noever wird sicher einiges zu ihren so lange gut gehegten und gepflegten Kleidern zu sagen haben. Und auch von Ingrid Reder kann man erhellende Einblicke erwarten, war sie doch neben Christine Goessl Mitbesitzerin der Boutique Etoile (1962-2000), bei der Noever Kundin war. In den 80er und 90er Jahren betreute sie ausserdem die Studierenden der Modeklasse.

Mehr als Mode – Die Sammlung Katarina Noever
2. Februar bis 20. Mai 2012
Wien Museum, 1040 Wien, Karlsplatz
Spezialführungen:
Jeweils Sonntag, 16 Uhr
26. Februar 2012: Katarina Noever
25. März 2012: Ingrid Reder
15. April 2012: Ingrid Reder
22. April 2012: Katarina Noever

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Termine und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to Katarina Noevers Kleider im Wien Museum

  1. Leo sagt:

    Nichts gegen Frau Noever – aber sie da jetzt als so einflussreiche Persönlichkeit hinzustellen ist IMHO nicht ganz nachvollziehbar.

  2. kakonita sagt:

    Danke für die Kritik. War vorgestern in der Ausstellung und war sehr enttäuscht. Habe am Flohmarkt schon wesentlich avantgardistischere Garderoben gesehen. So muffig war Wien sicher wiederum auch nicht. Finde eher die Schau peinlich und MUFFIG. Und Frau Noever ebenso überbewertet. Mich würde auch interessieren, was das Wien Museum an Frau Noever bezahlt hat für diese Kollektion, die man in kurzer Zeit bei ebay und Humana zusammenkaufen kann.

  3. Claudia sagt:

    Super schöne fotos!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>