Ausstellung: AND_i

Die departure Fashion Night ist zwar schon ein Weilchen her, aber Weihnachten kündigt sich ja bereits an, und wer jetzt Schmuck aus dem Hause AND-i genauer inspizieren möchte, hat dazu ab kommendem Dienstag Gelegenheit.

Nur eine Woche lang präsentiert die Galerie „spiegelgasse acht – design & art objects“ die aktuelle Kollektion lovelovelove sowie eine Retrospektive mit früheren Arbeiten des österreichischen Schmuckdesigners Andreas Eberharter. Sein Label AND-i ist international höchst erfolgreich.

Die Vernissage findet im Rahmen der Langen Nacht der Schmuckkunst statt,  Andreas Eberharter wird eine Einleitung zu seinem Oeuvre geben.

lovelovelove by Andreas Eberharter
Galerie „spiegelgasse acht – design & art objects“
Spiegelgasse 8, 1010 Wien
Vernissage: 09. November 2010, 19–22 Uhr im Rahmen der Langen Nacht der Schmuckkunst
Ausstellung: 10. bis 17. November 2010
Öffnungszeiten: Mo–Fr 12–18, Sa 11–18 Uhr

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Termine und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Ausstellung: AND_i

  1. tina sagt:

    schlimme ausstellung, schmuck auf alten schaufensterpuppen oder teile davon zu zeigen, Andi_i hat wohl wenig ahnung davon, wie man eine zeitgemässe ausstellung macht.

  2. Michaela sagt:

    @tina war leider nicht da, kann also zur umsetzung nix sagen. für super medienberichterstattung hats jedenfalls gereicht (2x ausführlich im ORF etc.)

  3. tina sagt:

    das sagt ja bekanntlich noch nichts über die qualität einer ausstellung insgesamt.

  4. Michaela sagt:

    eh nicht, vermute aber, dass es in erster linie um publicity ging, da lady gaga ja auch am selben tag da war. und das ist jedenfalls perfekt gelungen, also in dieser hinsicht schon eine respektable leistung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>