Werkschau: Die Show

Im bestens gefüllten Keller des Werks – zeigten zwölf Mode-Absolventinnen der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (an der Modeschule der Stadt Wien im Schloss Hetzendorf) vergangene Woche ihre Diplomarbeiten. Zu  sehen gab es einen überraschend hohen Anteil an Männermode, etliche riesige Taschen und Rucksäcke, interessante Rückenansichten und generell ziemlich Großflächiges.

Einiges erinnerte an irgendwie schon Bekanntes, wurde aber durchaus mit eigener Handschrift vorgetragen. So könnte etwa Jennifer Yoko Morys im Schritt offene Hose als Homage an Valie Exports Aktionshose aufgefasst werden, und bei Lila Johns Eröffnungsanzug musste ich an Raf Simons denken.

Andere Stücke verwiesen unverkennbar auf die erst ein Jahr junge Studiengangsleitung durch Wally Salner und Johannes Schweiger (_fabrics interseason). Aber das soll ja auch alles so sein, schließlich misst und reibt man sich an Vorbildern und Schulen, um davon letztendlich in der eigenen Entwicklung zu profitieren.

Schade finde ich nur, dass die reservierten Plätze der Förderinstitutionen Departure oder Unit-F leer blieben. Es wäre eine schöne Gelegenheit gewesen sich über Kommendes zu informieren. Das Professorenduo Salner/Schweiger unterstützte jedenfalls  gemeinsam mit Gerda Buxbaum (Modehistorikerin und pensionierte Direktorin der Modeschule der  Stadt Wien im Schloss Hetzendorf) mit viel Applaus. Und – was übrigens andere Showveranstaltungen oft nicht schaffen – auch eine der wichtigsten Wiener Avantgarde-Boutiquen war mit Park im interessierten Publikum vertreten.

Liste der präsentierten Kollektionen:

  • Doris Bujatti: Ageanti
  • Madeleine Bujatti: Sehnsucht und Ideologie
  • Susanne Duit // Suit—Duit „Attiety 210“
  • Carolin Holzhuber: Haut.Krankheit. (Schuhe)
  • Lila & John: 35.790
  • Anna Mang: Traumreliquien
  • Jennifer Yoko Mory // JYM 32297 // Hard-Core
  • Alice Müller: Trespassers
  • Hjördis Münster: Botenstoff
  • Julia Scharl // Wandelbar „Ins Blaue“
  • Alexandra Surugiu // Entrance Staff: Museumsflaneure
  • Elisa Thönen Fashion & Textile: Die Mimikir der Manila Grey

Last not least: Meine Kolleginnen aus der österreichischen Blogosphere waren natürlich auch vor Ort, siehe zum Beispiel hier und hier oder hier.

Fotos: Tschilp.com

3 Gedanken zu „Werkschau: Die Show“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *