mija t. rosa: into the mirror

Julia Cepp befasst sich für die  Kollektionen ihres Labels mija t. rosa ausführlich mit bestimmten Frauenfiguren, oft aus Filmen. Ihre aktuelle Frühjahr/Sommer Kollektion bezieht Referenzen aus „9½ Wochen“ und „Der letzte Tango in Paris“, möchte gleichzeitig sexy und lässig, vor allem aber authentisch sein.



Mit einer schwarzweißen Variante ihres Kleine Schwarzen „ripped stripes“ einer Arbeit mit sorgfältig gerissenem, recycelten Material, schaffte Cepp es in die Finalrunde des Ringstraßen Galerien Designer Awards, der am 21. April vergeben wird. (Die Modelle der 10 FinalistInnen sind übrigens bis dahin im Hainisch-Hof der Ringstraßen-Gallerien ausgestellt.)
Wir halten mal die Daumen.

Fotos: Julia Spicker, Hair & Make-up: Andrea Zeilinger,
Model: Aneta, Wiener Models

One thought on “mija t. rosa: into the mirror

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *