Elly Niebuhr. Fotografin aus Wien. Alltag und Haute Couture

Buchcover: Elly Niebuhr, Fotografin aus Wien, Alltag und Haute Couture, Böhlau Verlag Wien Elly Niebuhr bei der Buchpräsentation

Ihr Name stand für Nachkriegs- optimismus, die Träume von Freiheit, Jugendlichkeit, begleitet von einem Hauch Erotik: Elly Niebuhr – Modefotografin, Kommunistin, Jüdin aus Wien. Begegnung mit einer Vergessenen.

So begann Anton Holzer 2007 sein Porträt für Die Presse. Fast genau zwei Jahre später wurde letzte Woche an der Angewandten sein Buch Elly Niebuhr. Fotografin aus Wien. Alltag und Haute Couture präsentiert. Es erzählt nicht nur die ereignisreiche Biographie einer der bedeutensten Fotografinnen Österreichs, sondern zeigt auch eine Auswahl ihrer Modefotos erstmals wieder in gedrucktem Glanz.

Niebuhr war in den 40er-Jahren aus dem Exil in New York nach Wien zurückgekehrt, um den neuen Staat mit aufzubauen. Seit Mitte der 50-er Jahre arbeitete sie für so gut wie alle relevanten Modehäuser, Boutiquen und Kaufhäuser: Steffl, Gerngross, Herzmansky, Stafa, Forum, Tivoli, Adlmüller, Gazelle, Palmers, Haider-Petkov, Resi Hammerer oder Tostmann und prägte damit das Modebild im Nachkriegsösterreich wesentlich mit.

Ihren fotografischen Schatz hat die 95-jährige Elly Niebuhr dem Archiv der Universität für angewandte Kunst überlassen, wo er im Rahmen einer Dissertation erschlossen wird. Hoffentlich gibt es dann noch viel mehr ihrer Arbeiten zu sehen.

Anton Holzer
Elly Niebuhr. Fotografin aus Wien
Alltag und Haute Couture

2009, 195 S.
100 s/w- u. 28 farb. Abb.
Böhlau Verlag, Wien

Bilder: Elly Niebuhr (Buchumschlag), Tschilp.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Empfehlung und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>