Diesel bleibt Diesel

Diesel Showroom Diesel Showroom Diesel Showroom

Diesel Showroom Diesel Showroom Diesel Showroom

Diesel Showroom Diesel Showroom Diesel Showroom

Heute hatte ich Gelegenheit im Diesel Showroom die Herbst/Winter Kollektionen 08 (Männer und Frauen) anzusehen und anzufassen. Anleihen aus den 80ern – und die kenne ich bestens – lassen stark grüßen. Manchmal wirken die Schnitte wie aus dem eigenen Archiv.

Diesel Black Gold Fall/Winter 08 Diesel Black Gold

Diesel Black Gold Diesel Black Gold

Nett schmuddelig griff sich alles an, auch das weiche, gewaschene Leder, das schon mal mit Satin kombiniert wird. Nebst der Standardkollektion gab es auch einige Teile der neuen Linie Black Gold – oh, Diesel und Öl, wie originell! – zu begutachten.

Im Februar bei der New Yorker Fashion Week präsentiert soll sie zwischen Luxus und Casual positioniert werden und um bis zu 30 Prozent teurer als die normale Kollektion verkauft werden. Das Design ist hier auch entsprechend eindeutiger – genau, noch mehr 80er! – ausgefallen, die Materialien etwas hochwertiger, die Verarbeitung nicht immer. Es ist eben schwierig, anders zu sein.

Diesel Black Gold Fall/Winter 08 Diesel Black Gold

5 thoughts on “Diesel bleibt Diesel

  1. als ich letztens am diesel schaufenster vorbeiging konnte ich nur den kopf schütteln. völlig überteuert. die qualität so schlecht, dass sich nicht einmal h&m trauen würde soetwas zu produzieren.

  2. bin auch nicht unbedingt diesel fan, finde es aber interessant, wie sie es schaffen, immer noch vom aufmüpfigen image renzo rossos zu profitieren. die qualität der sachen ist total unterschiedlich, das stimmt und passt oft ueberhaupt nicht zum preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *