Hetzendorf Gespräche IX: Mode und Bewegung

Die Modeschule Hetzendorf veranstaltet ab morgen, den 1. April wieder ein durchaus interessant besetztes, interdisziplinäres 3-tägiges Symposium: Motto der heurigen “Hetzendorf Gespräche IX” ist Mode und Bewegung. Da lässt sich Einiges unterbringen.

So zitiert etwa Florian Moritz, der zuletzt den One Smart Space bespielte und seit kurzem bei der Österreich Werbung in Richtung Zukunft denken darf, den französischen Dramatiker Marcel Achard: „Die Mode ist eine charmante Tyrannei von kurzer Dauer.“ Etwas weniger spekulativ wird wohl die Kulturwissenschaftlerin Brigitte Felderer – seit dem Steirischen Herbst 2000 als Rudi Gernreich Spezialistin bekannt – unter dem Titel “I’m making statements!” über den Modevisionär österreichischer Herkunft Gernreich sprechen.

Mit dem Politiker-Outfit im Wandel befasst sich Viola Hofmann, Textilwissenschaftlerin. Kleidung als Kommunikationsform im Zusammenspiel von Körper und virtueller Realität betrachtet die Designerin Christiane Luible vom MIRALab, Genf. Wally Salner und Johannes Schweiger aka ___fabrics interseason erzählen über ihre Arbeitsmethode.

Der letzte Tag widmet sich dann unter dem Aufhänger “Smart Clothes & Fitness” vor allem funktionellen Aspekten, etwa mit einer Session von Sabrina Tanner und Anja Herwig aka URBAN TOOL. Schade, dass ich das nicht schon früher erfahren habe…

Hetzendorf Gespräche IX – Mode und Bewegung, Bild: Modeschule Wien Hetzendorf

Hetzendorf Gespräche IX – Mode und Bewegung, Programm
1. bis 3. April, jeweils ab 14 Uhr
Modeschule Wien im Schloss Hetzendorf
1120 Wien, Hetzendorfer Straße 79

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Empfehlung, Termine und getaggt als , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>