Peng!

Das funkelnagelneue Peng! Magazin präsentierte sich gestern im Wiener Hotel Le Meridien mit viel schwarzer Luftballon-Deko, noch mehr Security-Personal und fast unerträglich kommerzieller House-Musik. Mehr als heiße Luft?

Peng! Presentation Party. 7.3. 2008

Peng! Presentation Party. 7.3. 2008

Peng! Presentation Party. 7.3. 2008

Fotos by Kris.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vermischtes und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

12 Responses to Peng!

  1. max sagt:

    Naja, unter “gut besucht” stell ich mir was anderes vor :)
    ein Foto vom Cover des Magazins wäre Super!

  2. christian sagt:

    wast tut peng? neues bobo-mag?

  3. kris sagt:

    Peng tut gut aussehen. So wie die ganzen Leute auf der Party.

    Die Bilder sind vom Anfang. Später wurde es noch so voll, dass Luftballons zerplatzt werden mussten, damit genug Platz zum Krochen war. (Ich hätte die Musik allerdings als fast unerträglich unkommerziell bezeichnet.)

  4. Michaela sagt:

    heft hab ich vor lauter verwirrung ob der anwesenden herren und damen leider vergessen, dabei haette ich’s im nachtbus gut brauchen koennen…

  5. leopold gantenbrink sagt:

    Na und was steht drin im Heftl?

  6. Michaela sagt:

    lifestylezeug, bei mir sind ute ploier und rosachrom haengengeblieben.

  7. eva sagt:

    krochn – na ned schon wieder!

  8. christian sagt:

    letzte woche auch ganz offiziell in die wikipedia aufgenommen: Krocha.

  9. Michaela sagt:

    ich fuer mein teil bevorzuge ja tektonik, wobei ueberschneidungen und diskussionen zur abgrenzung gibts auch schon…
    siehe auch hier

  10. Pingback: Indie Magazin: absolut disco remixed | Tschilp

  11. m on mission sagt:

    ich fand die party ausgelassen und supergeil. wenn da einer schreibt die musik war kommerziell hat er den falschen beruf erwischt und von dem was er schreibt so was von keine ahnung dass es peng macht. auf das magazin bin ich gespannt und freu mich…

  12. max sagt:

    @m on mission:
    bruah, was ist das fuer ein peinlicher versuch von blogmarketing fuer peng?

    da wuerd ich die agentur wechseln!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>