Barcamp Fashion

Dachte ich’s mir doch. Beim Barcamp am Sonntag war die Dichte an feinen „independent“ T-Shirts ziemlich hoch. Authentizität rules, das hat auch schon die Story über das Lieblings-T-Shirt in der legendären 1o-Jahre-Jubiläumsausgabe von The Gap deutlich gezeigt. Und ein Erlebnis, das mit dem Leiberl verbindet, zählt oft mehr als das Bemühen der großen Brands mit verschiedenen Stilmitteln wie etwa Used-Effekten emotionale Vertrautheit herzustellen.

Meine Favoriten:

Michael im Pirate Baby Shirt Max in Ann Demeulemeester

Michael im Pirate Baby Shirt von Paul Robertson für Selectparks, Max in Ann Demeulemeester, die letztens einen Tisch kreiert hat.

Wolfgang im Andenken an die Webzine 2005 Martin im Retrogame-Polo von Chunk Hannes mit ziemlich viel Energie

Wolfgang im Andenken an das Webzine 2005 Treffen, Martin in einem limited edition Retrogame-Polo von Chunk und Hannes in einem ziemlich Energie geladenen Teil, dessen Herkunft mir leider verborgen blieb. Und mein Barcamp Shirt werde ich mir sicher aufheben, nur mit diesem hochgeschlossenen Männer-Ausschnitt muss ich was machen…

Barcamp Shirts in 3 tollen Farben

Mehr Fotos auf Flickr, die andere und ich gemacht haben.

7 Gedanken zu „Barcamp Fashion“

  1. t-shirt-agenden wuerd ich gerne uebernehmen — reine zeitfrage, aber wenns irgendwie ausgeht, ja! :-) obwohl, da muss ich erstmal in der gala nachschauen…

    foto: kein problem!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *